Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Internationale Fachkonferenz in Hattingen

Arbeit und Berufsbildung weltweit

[06.08.2010] Heute sind Flexibilität, hohes fachliches Wissen und lebenslanges Lernen wichtige Aspekte der Berufswelt. Zu diesen Themen veranstaltet das Institut für Berufs- und Weiterbildung der Universität Duisburg-Essen (UDE) die internationale Fachtagung „Work, Vocationalism and Vocational Education and Training (VET) – Challenges for a globalised World“. Vom 19. bis zum 22. August treffen sich Wissenschaftler und Experten in Hattingen/Ruhr.

Mit Blick auf die Globalisierung vergleichen die Teilnehmer der Konferenz, wie verschiedene Nationen auf neue Herausforderungen in der Berufsbildung reagieren. So geht es zum Beispiel um alte und neue Ausbildungsmaßnahmen oder um die Frage, wie der Wandel der Arbeitswelt ausbildungspolitisch beantwortet werden kann.

Seit 1993 organisiert das Netztwerk „VET & Culture – Research Network“ einmal im Jahr eine Tagung zur globalen Berufsbildung und Berufsbildungspolitik. Dieses Jahr versammeln die Veranstalter um Prof. Dr. Rolf Dobischat erneut Teilnehmer aus aller Herren Länder, wie Finnland, die Schweiz oder Australien.


Weitere Informationen: http://www.peda.net/veraja/uta/vetculture
Prof. Dr. Rolf Dobischat, Tel. 0201/183-2663 rolf.dobischat@uni-due.de

Redaktion: Robin Writsch, Tel. 0203/379-2429