Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Erfolgreiches Lernen im Kontext von Mehrsprachigkeit

Vielfalt im Unterricht nutzen

[14.10.2010] Im Stimmengewirr an Deutschlands Schulen erklingt längst nicht mehr nur eine Sprache. Diesem Phänomen widmet sich eine Fachtagung des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 13. November. Zum Thema „Erfolgreiches Lernen im Kontext von Mehrsprachigkeit“ werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

Dabei setzen sich Lehrer aller Schulformen, Referendare sowie Studierende mit sprachlichen Bedingungen und soziokulturellen Aspekten des Bildungserfolgs auseinander. Es wird gezeigt, wie Kinder und Jugendliche auch mit Sprachbarrieren ihre Fähigkeiten entwickeln und von Mehrsprachigkeit profitieren können. In Vorträgen und Workshops werden wissenschaftliche Erkenntnisse mit Beispielen guter Praxis zusammengeführt.

So geht es unter anderem um die Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund, interkulturelle Pädagogik, Sprachvielfalt an Ganztagsschulen und die Sprachförderung im Fachunterricht wie Sachkunde, Biologie, Mathematik sowie Geschichte, Kunst und Musik. Angesprochen werden dabei ebenfalls Methoden zur sprachsensiblen Unterrichtsplanung und der Einsatz von Jugendliteratur. Auch Museumsbesuche können wirkungsvoll mit dem Unterricht kombiniert werden.

Veranstaltungsort ist das Audimax am Campus Essen. Bis zum 8. November kann man sich online anmelden unter http://www.uni-due.de/zlb. Die Tagung organisiert das Zentrum für Lehrerbildung mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW. Sie wird unterstützt von der Regionalen Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA). Die Uni Duisburg-Essen stellt im Rahmen der Veranstaltung das Projekt „proDaZ“ vor, das eine neue Lehrerausbildungsstruktur mit dem Schwerpunkt „Deutsch als Zweitsprache“ entwickelt und erprobt.

Weitere Informationen:
Inge Bertelsmeier, Tel. 0201/183-2696, inge.bertelsmeier@uni-due.de

Redaktion: Katrin Braun, Tel. 0203/379-1488