Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Uni-Termine vom 18. Oktober bis zum 1. November

Was ist an der Uni los?

[15.10.2010] Montag, 18. Oktober, 14 bis 16 Uhr:
In seinem Vortrag im Verein Lebenslanges Lernen stellt Prof. Dr. Christoph Marx Südafrika in den Fokus. Es geht um die Entwicklung von der Rassentrennung zur Regenbogennation. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße/Ecke Gladbecker Straße.

Dienstag, 19. Oktober, 10 Uhr:
Die Medizinische Fakultät lädt ein zur Antrittsvorlesung von Privatdozentin Dr. Birgitta Weltermann. Das Thema ihres Vortrags lautet: Gelingendes Altern: Strategien für die hausärztliche Beratung. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Hufelandstraße 55.

Dienstag, 19. Oktober, 18.15 bis 19.30 Uhr:
Prof. Dr. Georg Scherer spricht im Studium generale-Seminar über die Zeit des Menschen bei Augustinus und bei Husserl. Universitätsklinikum Essen, Großer Hörsaal in der Institutsgruppe I, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 20. Oktober, 14 bis 16 Uhr:
Im Rahmen der Vorlesung mit Musikbeispielen untersucht Prof. Dr. Norbert Linke die Entwicklung des Musikalisch-Schöpferischen. Es geht dabei unter anderem um frühkindliche Schaffensvorgänge, Komponieren als Selbstfindung oder als Ausdruck des Allgemein-Schöpferischen. Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Mittwoch, 20. Oktober, 18 Uhr:
Das evolutionsbiologische Menschenbild steht im Mittelpunkt des Studium generale-Seminars. Es referiert Prof. Dr. Dr. Herbert Schriefers. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal 2 in der Institutsgruppe I, Hufelandstraße 55.

Mittwoch, 20. Oktober, 19.30 Uhr:
Im Uni-Colleg spricht Prof. Dr. Dietmar Osthus über „Die Küche auf der Zunge – Kulinarische Metaphern in der deutschen und französischen Sprache“. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Ebene 1, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 20. Oktober, 19.30 Uhr:
In der Reihe „Gespräch über Bücher“ geht es um das Thema Arm und Reich. Besprochen wird das Buch „Gnade“ von Toni Morrison. Essen, Zentralbibliothek Essen (Gildehof), Hollestraße 3.

Donnerstag, 21. Oktober, 16 bis 18.30 Uhr:
„Goodbye und Hello“ – das Institut für Ostasienwissenschaften heißt neue Studierende mit einem Sektempfang willkommen und verabschiedet Absolventen feierlich. Anschließend lädt die Fachschaft zur Party. Campus Duisburg, Gerhard-Mercator-Haus.

Samstag und Sonntag, 23. und 24. Oktober, 9-17 Uhr:
Das Projekt small business management (sbm) veranstaltet ein Wochenendseminar, das sich mit der Unternehmensübernahme und -übergabe auseinandersetzt. Eine Anmeldung ist unter: sbm@uni-due.de erforderlich. Campus Duisburg, Mercatorhaus, Lotharstraße/Ecke Forsthausweg.

Montag, 25. Oktober, 14 bis 16 Uhr:
Sternstunden der französischen Literatur präsentiert Gerasimos Romanos im Literaturcafé. Campus Essen, Universitätsbibliothek (Bibliothekssaal), Universitätsstraße 9.

Dienstag, 26. Oktober, 9 Uhr:
„Information hat viele Gesichter“. Unter diesem Motto lädt die Universitätsbibliothek Duisburg-Essen zur Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ an beide Campi ein. Gezeigt werden Portraits der Bibliotheksmitarbeiter. Campus Duisburg, Fachbibliothek LK.

Dienstag, 26. Oktober, 11.30 Uhr:
„Information hat viele Gesichter“. Unter diesem Motto lädt die Universitätsbibliothek Duisburg-Essen zur Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ an beide Campi ein. Gezeigt werden Portraits
der Bibliotheksmitarbeiter. Campus Essen, Fachbibliothek GW/GSW.

Mittwoch, 27. Oktober, 10 bis 12 Uhr:
In der Ringvorlesung „International Course of Lectures. Networks in Adult Education-Cooperation on a regional, national and international level“ spricht Vasile Gafiuc über elektronische Netzwerke. Der internationale Experte erläutert in englischer Sprache wie sie funktionieren. Campus Essen, Universitätsbibliothek (Bibliothekssaal), Universitätsstr. 9.

Mittwoch, 27. Oktober, 13 bis 14 Uhr:
In der Reihe „Die kleine Form“ ist Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan zu Gast. Der Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung widmet sich unter dem Titel „Parallelwelten der Migranten? Fakten, Fakes und Fiktionen“ der kulturvergleichenden Werteforschung. Campus Essen, Universitätsbibliothek (Bibliothekssaal), Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 27. Oktober, 14 bis 16 Uhr:
„Untersuchungen zur Genese des Musikalisch-Schöpferischen“ führt Prof. Dr. Norbert Linke in der Veranstaltung „Musik in der Uni“ mit gesungenen Beispielen durch. Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Mittwoch, 27. Oktober, 18 bis 20 Uhr:
Faszinierende Einblicke in die Geschichte der rund 80 Jahre alten Kunstform Hörspiel vermittelt Robert Schoen im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium „Hör! Spiel!“. Unter welchen Bedingungen es entsteht, erklärt der Berliner Produzent und Südwestfunk-Mitarbeiter am Campus Essen, Raum R12 S03 H20.

Freitag, 29. Oktober, 16 bis 19 Uhr:
Zu einer musikalischen Überraschung mit Piano und Gesang lädt Prof. Dr. Norbert Linke in die Veranstaltung „Musik in der Uni“ ein. Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Freitag, 29. Oktober, 19.30 Uhr:
Prof. Dr. Norbert Linke präsentiert erneut das Akademische Konzert in der Reihe „Musik in der Uni“. Am Klavier spielt er unter anderem Franz Schuberts Winterreise und ein Weihnachtskonzert. Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/

Redaktion: Kristina Belka, Tel. 0203/379-1489