Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

NanoEnergieTechnikZentrum NETZ

Erster Spatenstich am 4. November

[29.10.2010] Am Donnerstag, 4. November wird Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zusammen mit Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke, Prof. Dr. Christof Schulz, Oberbürgermeister Sauerland und Vertretern des Bau- Liegenschaftsbetriebs (BLB) den ersten Spatenstich für das neue NanoEnergieTechnikZentrum NETZ der Universität Duisburg-Essen (UDE) setzen (Beginn: 13 Uhr an der Baustelle am Duisburger Uni-Campus, Carl-Benz-Straße).

Noch im November wird der BLB mit dem Bau des NanoEnergieTechnik-Zentrum (NETZ) beginnen, das die Nanowissenschaften mit der Energietechnik kombiniert. Wenn alles nach Plan läuft, sollen hier nach 21 Monaten 120 Wissenschaftler aus der Chemie, den Ingenieurwissenschaften und der Physik sowie kooperierender Einrichtungen in speziell ausgestatteten Labors maßgeschneiderte Nanomaterialien für energietechnische Anwendungen entwickeln können. Das Forschungszentrum wird über eine Hauptnutzfläche von ca. 3.900 m2 verfügen mit insgesamt 66 Büros, 36 Laboren und einem Mikroskopiezentrum. Die Gesamtinvestitionskosten betragen 32,8 Mio. Euro.

Koordiniert von Professor Dr. Christof Schulz wird das NETZ maßgeblich von Mitgliedern des Center for Nanointegration CeNIDE der UDE getragen. Kooperationspartner sind zwei An-Institute der UDE, das Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) und das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT). Ebenfalls beteiligt sind das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und die H2-Solar GmbH (beide Mülheim) sowie die Uni Münster.

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/cenide/netz_de.shtml

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, beate. kostka@uni-due.de

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de