Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. André Niemann. Foto: UDE-Pressestelle©
Prof. Dr. André Niemann. Foto: UDE-Pressestelle©

Neu an der Uni

Prof. Dr.-Ing. André Niemann

[09.12.2010] Die Professur für Wasserbau und Wasserwirtschaft hat jetzt Prof. Dr.-Ing. André Niemann (41) an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen.

Niemann studierte Bauingenieurwesen an der Universität Hannover und spezialisierte sich auf die Bereiche Wasserbau, Wasserwirtschaft, Gewässerökologie und Abwasserreinigung. Als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wurde er 2000 mit einer Arbeit über die Schädigung des Lebensraums von Fließgewässern an der damaligen Universität Essen promoviert. Mehr als zehn Jahre arbeitete Niemann als Ingenieur in unterschiedlichen Führungspositionen in einem deutschlandweit tätigen Ingenieurbüro für Wasserwirtschaft. Dort war er planerisch verantwortlich für Großprojekte, unter anderem im Emscher-Umbau, dem aktuell größten wasserwirtschaftlichen Renaturierungsprojekt Europas. Lehrerfahrung bringt Niemann aus seiner langjährigen Tätigkeit als Dozent der Hochschule Bochum mit.

An der UDE möchte sich der Ingenieur vor allem mit nachhaltiger Wasserkraftnutzung, dem Hochwasser- und Gewässergütemanagement und der Erfolgskontrolle von Renaturierungsmaßnahmen beschäftigen. Niemann wird mit seinen Forschungen auch den UDE-Profilschwerpunkt „Urbane Systeme“ verstärken.

Weitere Informationen: Prof. Dr. André Niemann, 0201/183-2225, andre.niemann@uni-due.de

Redaktion: Gisa Engelbrecht, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. André Niemann. Foto: UDE-Pressestelle©) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/niemann_andre_2010_a_klein.jpg"