Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Simulationstagung widmet sich Topthemen

Weitsichtige Diplomaten gesucht

[17.05.2011] Wie kann Trinkwasser für jeden Weltbürger zugänglich gemacht werden? Was könnte die Internationale Gemeinschaft gegen die Verbreitung von Atomwaffen tun? Und wie verhält sich die EU bei migrationspolitischen Entscheidungen? Nicht nur Staatschefs und Politiker beschäftigen diese existentiellen Fragen. Auch Studierende befassen sich damit bei der UN-Simulationstagung vom 22. bis zum 26. Mai an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Studierende aller Nationen schlüpfen bei der VII. DuEMUN-Konferenz in die Rolle von Diplomaten. Sie debattieren kontrovers über diese und weitere Themen und verabschieden Resolutionen. Neben den angeregten Diskussionen in englischer Sprache bietet sich die Möglichkeit, internationale Kontakte zu knüpfen.

Veranstalter der fünftägigen Konferenz am Campus Duisburg ist der studentische DuEMUN e.V. (Duisburg-Essen Model United Nations). Es werden etwa 120 Teilnehmer aus über 30 Nationen erwartet.

Weitere Informationen: http://www.duemun.de
Susanne Steitz, steitz@duemun.de

Redaktion: Katrin Braun, Tel. 0203/379-1488

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de