Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Laura Ufermann (l.) und Studenten-Europameisterin Kim Buss. Foto: Bastian Kruse ©
Laura Ufermann (l.) und Studenten-Europameisterin Kim Buss. Foto: Bastian Kruse ©

UDE-Studentinnen gewinnen zwei Medaillen bei Hochschul-EM

Gold für Badminton-As Kim Buss

[04.07.2011] Dramatik pur im Sport Palace von Kharkov: Zehn Matchbälle benötigte Kim Buss, dann konnten sie und das deutsche Team endlich jubeln. Die Studentin der UDE holte sich bei den 8. Hochschuleuropameisterschaften im Badminton in der Ukraine Gold. Sie ist die erste Deutsche überhaupt, die bei einer Hochschul-EM das Dameneinzel gewinnen konnte. An der Seite von Kommilitonin Laura Ufermann sahnte sie zudem Bronze im Doppel ab. Damit gingen zwei der vier deutschen Medaillen auf das Konto der UDE-Athletinnen.

Schon ins Finale vorzustoßen, war kein einfacher Weg. Doch was sich gegen Olena Prus abspielte, glich einer einstündigen Nervenschlacht für Spielerinnen und Fans beider Lager. Den ersten Satz holte die Essenerin noch ziemlich problemlos. Sie kombinierte lange Ballwechsel mit Finten und gewann relativ locker mit 21:13. Den zweiten Satz musste die 24-Jährige allerdings mit 19:21 an die Ukrainerin abgeben. Das Publikum in Kharkov tobte, vor Freude für die Lokalmatadorin. Für die Equipe des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes adh, die die Sportstudentin der UDE unermüdlich anfeuerte, folgten bange Minuten.

Doch Kim Buss behielt die Ruhe, legte im dritten Satz geschickt nach und jagte Olena Prus über das Spielfeld. „Laufen kann sie extrem gut, viel schneller als ich. Ich bin mehr der Typ mit einem guten Händchen für unterschiedlichste Bälle“, sagt die Nationalspielerin. Druckbälle, aggressive Schlägen, kurze und lange Bällen, die Essenerin kombinierte gut. 20:13 im dritten Satz – der Sieg war zum Greifen nahe. Doch Prus, Studenteneuropameisterin von 2007, drehte das Spiel und glich zum 20:20 aus. „Da hab’ ich dann schon gedacht: Was ist denn jetzt los?“, so Buss. Es folgte ein Nerven raubender Schlagabtausch – neun Matchbälle für Kim. Alle vergab sie, bis sie schließlich den zehnten erfolgreich zum 24:22 verwandelte.

„Das war ein ziemlich langes Finale“, sagt die Europameisterin, die seit ihrem sechsten Lebensjahr Badminton spielt. „Normalerweise dauert ein Match nur eine halbe Stunde.“ Dass sie Gold gewinnt, hätte sie nicht gedacht: „Favoritin bin ich nicht gewesen.“ Dabei hatte die neue Nummer eins schon bei den Deutschen Studentenmeisterschaften Anfang Juni keinen Zweifel daran gelassen, dass sie in Top-Form ist. Sie hatte nicht nur den Titel im Einzel geholt, sondern mit Laura Ufermann zudem die Konkurrenz im Doppel dominiert. Das Gold-Duo der Uni Duisburg-Essen sollte auch bei der EM in Kharkov ein klasse Turnier spielen. Bis ins Halbfinaleschafften es die beiden Bundesliga-Spielerinnen. Dann allerdings mussten sie sich in zwei Sätzen den späteren Europameisterinnen geschlagen geben –übrigens keiner geringeren als Olena Prus (und Partnerin Anna Kobtseva).

Badminton-As Kim Buss bleibt weiter am Ball: „Im August will ich erst mal zur Universiade nach Shenzhen in China“, sagt sie. Gerade hat der adh sie für die Studenten-WM nominiert. Mit dabei eine zweite Badmintonspielerin der UDE, Carla Nelte, sowie Sarah Hoolt (Schach), Jan Konopka (Schwimmen) und Hermann Mühlbach (Tischtennis).


Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Laura Ufermann (l.) und Studenten-Europameisterin Kim Buss. Foto: Bastian Kruse ©) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2011/bilderpressemitteilungen/ufermann_buss____bastian_kruse.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de