Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Automobilforschung auf breiterem Fundament

Mehr Volumen für das CAR

[21.10.2011] Das CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen (UDE) erweitert seinen Aktionsradius. Dank der Verbindung mit dem Lehrstuhl für Mechatronik vergrößert sich die automobilbezogene Forschungskette und umfasst jetzt neben der Automobil-Wirtschaft auch das Management und das Engineering.

Der Direktorenkreis besteht jetzt aus Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Prof. Dr. Eva-Maria John und Prof. Dr.-Ing. Dieter Schramm mit insgesamt 25 Mitarbeitern. Darüber hinaus werden eine Reihe externer Doktoranden bei führenden Automobilherstellern und -zulieferern betreut. „Mit dem CAR-Ausbau wollen wir noch konzentrierter Automobil-Technik und Automobil-Wirtschaft vernetzen“, so Ferdinand Dudenhöffer. „Moderne Fahrzeugtechnik, wie z.B. Fahrer-Assistenzsysteme verknüpfen wir mit ökonomischer Verhaltensforschung“, so Dieter Schramm.

Ein wichtiger Schwerpunkt des CAR-Instituts ist die Koordination von Großprojekten zur Elektromobilität. Die Universität ist seit zwei Jahren aktiv eingebunden in das Modellregionen-Großprojekt ColognE-mobil zusammen mit dem Autobauer Ford, dem Energieunternehmen Rheinenergie und der Stadt Köln. Gleichzeitig koordiniert das CAR ein geplantes Großprojekt CarSharing entlang der A 40 mit dem Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR), dem Wohnungsanbieter THS und dem CarSharing Unternehmen Drive. „Für solche Aufgaben benötigten wir ein breiteres Fundament. Jetzt sind wir bestens dafür gerüstet, weil wir neben den wirtschaftlichen auch technische Bereiche einbezogen haben“, so Dudenhöffer und Schramm.

Das 2008 gegründete CAR-Center Automotive Research bündelt wichtige Forschungsarbeiten auf den Gebieten Automobil-Wirtschaft, -Management und -Technik an der Universität Duisburg-Essen. Zu den großen Veranstaltungen des CAR zählen das jährliche CAR Symposium, auf dem Spitzenmanager der Automobil- und Zulieferindustrie referieren, CAR-Connects, die größte akademische Recruiting-Messe für die Automobilindustrie in Deutschland, sowie die jährliche Verleihung des ÖkoGlobes für nachhaltige Mobilität. Das CAR publiziert regelmäßig Studien zur Entwicklung der Weltautomobilmärkte, zu Preis- und Incentive-Strukturen im deutschen Automarkt sowie Sonderstudien zu aktuellen Themen der Branche.

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/car
• Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Tel. 0203/379-1111, ferdinand.dudenhoeffer@uni-due.de,
• Prof. Dr. Dieter Schramm , Tel. 0203/379-3275, dieter.schramm@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de