Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Summer School zur Mind/Body Medicine

Was in unserem Körper steckt

[11.07.2012] Lange leben und dabei gesund bleiben – das wünschen wir uns. In den Industrieländern hat sich die Lebenserwartung deutlich verlängert. Doch zugleich leiden immer mehr Menschen unter chronischen Krankheiten wie Herz-/Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs. Welches Potenzial in unserem Körper steckt und wie sich Naturheilverfahren gezielt einsetzen lassen, zeigt die 7. Summer School zur Mind/Body Medicine (MBM) des Stiftungslehrstuhls für Naturheilkunde an der Universität Duisburg-Essen (UDE) vom 23. bis zum 26. August. Neu ist in diesem Jahr ein spezielles Programm für Studierende.

Dass Stress, Bewegungsmangel, fehlende Erholung und eine falsche Ernährung Krankheiten begünstigen, ist allgemein bekannt. Welche vielfältigen Gegenmaßnahmen es gibt, hingegen weniger. Bei der Summer School wird die Integrative Medizin vorgestellt, denn mit achtsamen, mind-body-medizinischen Schritten können Patienten begleitend zu Schulmedizin und Naturheilkunde wirkungsvoll unterstützt werden.

Die Gastgeber Prof. Dr. Gustav J. Dobos und Dr. Anna Paul erwarten namhafte nationale und internationale Referenten, u.a. von der Harvard Medical School, der John Moores University Liverpool und der Charité Berlin. Sie stellen den aktuellen Stand der Forschung vor, beispielsweise im Bereich Stress, Spannungsregulation und Patientenmotivation. Die Teilnehmer erfahren, wie Meditation auf das Gehirn wirkt und erhalten Einblicke in Achtsamkeitsschulung. Solche achtsamkeitsfördernden Methoden sind u.a. Hatha Yoga, Qigong und Meditation. Doch es geht auch um eine Änderung des Lebensstils und die soziale Unterstützung. Denn emotionale, soziale und spirituelle Aspekte von Gesundheit sind genauso wichtig wie Ernährung, Bewegung und naturheilkundliche Selbsthilfestrategien.

Speziell auf Studenten ausgerichtete Workshops verdeutlichen, wie die vorgestellten Instrumente der Naturheilkunde praktisch umgesetzt werden. Hier wird hervorgehoben, wie man die eigenen Gesundheitsressourcen stärken kann – auch im Bezug auf den stressigen Lebensabschnitt Studium.

Die Fortbildung in den Kliniken Essen-Mitte findet in Kooperation mit dem Benson-Henry Institute for Mind/Body Medicine, Harvard Medical School statt. Sie wird unterstützt von der Akademie für Naturheilverfahren der Erich Rothenfußer Stiftung. Durch die Karl und Veronica Carstens-Stiftung wird das Extra-Programm für Studierende ermöglicht.

Im Anschluss beschäftigt sich das Fachseminar am 26. und 27. August mit der Mind/Body Medicine in der Onkologie.

Eine Anmeldung ist bis zum 12. August möglich. Die Plätze im Studierendenprogramm sind jedoch begrenzt.

Weitere Informationen: www.mindbodymedicine.de
Angelika Eckert und Delia Giommi, Tel. 0201/174-25512, fortbildungen-nhk@kliniken-essen-mitte.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de