Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Ministerpräsidentin informiert sich über RUHRAUTO-e

Probefahrt in die Zukunft

[17.12.2012] Nicht nur ums Fliegen sondern auch ums Fahren ging es bei einer Pressekonferenz des Initiativkreises Ruhr am 17. Dezember. Vorgestellt wurden die Aktivitäten „Der Phönix fliegt“ und das Projekt RUHRAUTO-e, das von Wissenschaftlern der UDE ins Leben gerufen wurde. Seit kurzem können Interessierte Elektroautos persönlich testen. Auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ließ es sich nicht nehmen, sich ans Steuer eines solchen Wagens zu setzen.

RUHRAUTO-e will die Zukunftsfähigkeit des Reviers weiter steigern. Seit Anfang November sind zwischen Essen und Bottrop 20 Opel Ampera unterwegs, die von jedermann für kleines Geld angemietet werden können. Ab Frühjahr 2013 wird die Fahrzeugflotte um zehn E-Smart erweitert. Es ist das erste deutsche CarSharing, bei dem ausschließlich Elektroautos eingesetzt werden und das mit einer großen Wohnungsbaugesellschaft durchgeführt wird. „Das Projekt zeigt, dass sich das Ruhrgebiet in seiner Innovationsfähigkeit in Deutschland sehen lassen kann“, sagte die Ministerpräsidentin bei der Veranstaltung auf dem Gelände der früheren Zeche Nordstern in Gelsenkirchen.

„Mittlerweile nutzen 83 Autofahrer unser CarSharing-System – und das nach so kurzer Zeit. Mit diesem Zuspruch hätten wir nicht gerechnet“, so der Initiator des Projekts, UDE-Professor Ferdinand Dudenhöffer. Sein Ziel sind 300 Nutzer bis Ende nächsten Jahres. Der Moderator des Initiativkreises Ruhr Bodo Hombach bekräftigte: „Wir freuen uns, dass damit eine Initiative gestartet wurde, die den Wandel des Ruhrgebiets an einem konkreten Beispiel zeigt.“

Partner des vom Bundesverkehrsministerium geförderten Projekts RUHRAUTO-e sind die UDE, die Vivawest Wohnen GmbH, der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und die mittelständische Drive-CarSharing GmbH.

Weitere Informationen: http://www.ruhrauto-e.de
Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Tel. 0203/379-1111, ferdinand.dudenhoeffer@uni-due.de; Sebastian Meerschiff, Tel. 0203/379-3114, sebastian.meerschiff@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de