Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 6. bis zum 9. Januar

Was ist an der Uni los?

[02.01.2014] Montag, 6. Januar, 14 bis 16 Uhr
Viele Krebserkrankte werden mit einer Strahlentherapie behandelt. Welche neuen Möglichkeiten sie bietet, erklärt Prof. Dr. M. Heinrich Seegenschmiedt (Hamburg) beim Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Hörsaal S03 V00 E59.

Dienstag, 7. Januar, 18.15 bis 19.30 Uhr
„Die Entdeckung der Kindheit“ thematisiert Athena Panteos im Studium Generale. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal 1 in der Institutsgruppe I, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 8. Januar, 13.15 bis 14 Uhr
Was macht eine Innovation made in China aus? Prof. Dr. Markus Taube erläutert bei der Kleinen Form, warum Hightech-Cluster des asiatischen Riesen so wenig Neues schaffen. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 8. Januar, 17.15 bis 19 Uhr
Zu Gast im Physikalischen Kolloquium ist Prof. Dr. Peter Heering (Flensburg). Er hilft, historische Experimente nachzuvollziehen. Campus Duisburg, MC 122, Mülheimer Straße.

Mittwoch, 8. Januar, 18 bis 20 Uhr
Der Gebirgskrieg von 1915 bis 1918 ist Anlass für das Referat „Die weiße Hölle“ von Prof. Dr. Michael Ott (München). Im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium schildert er, welche Spuren die Auseinandersetzung in Film und Literatur hinterlassen hat. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 8. Januar, 18 bis 20 Uhr
Prof. Dr. Fabian Kessl und Prof. Dr. Ute Schneider sprechen zum Thema „Modelling Urban Complexity in Social Cartography“. Sie halten den Vortrag in der Ringvorlesung des interdisziplinären Profilschwerpunktes „Urbane Systeme“. Campus Essen, R11 T00 D01, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 9. Januar, 18 bis 20 Uhr
Wie Dritte-Sektor-Organisationen heute aussehen, diskutiert Dr. Eckhard Priller (WZB Berlin) in der Ringvorlesung „Soziale Arbeit und die neue Mitleidsökonomie“. Campus Essen, R11 T00 K18, Universitätsstraße 9-11.

Donnerstag, 9. Januar, 18 bis 20 Uhr
Im Philosophischen Mittelbau-Kolloquium beschäftigt sich Referent David Lauer (Berlin) mit der Frage „Was heißt: Begrifflichkeit der Erfahrung?“. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 9. Januar, 20 Uhr
Der Uni-Film-Club zeigt „Pacific Rim“. Worum es geht? Um Aliens, die aus dem Pazifischen Ozean emporsteigen, um die Menschheit auszurotten. Erst nachdem sie Metropolen verwüstet haben, holen die Menschen mit riesigen Robotern zum Gegenschlag aus. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487