Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Ingenieurstudentinnen auf Betriebserkundung

Wie lerne ich mich durchzusetzen?

[31.01.2014] Baustellen gelten immer noch als klassische Männerdomäne. Worauf eine künftige weibliche Führungskraft achten sollte, wenn sie hier oder in anderen männlich geprägten Berufsfeldern arbeitet, ist Teil des Karriereentwicklungsprogramms ChanceMINT.NRW an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Mit Exkursionen, Kurzpraktika und Vernetzungsveranstaltungen werden derzeit achtzehn UDE-Studentinnen der mathematisch-, ingenieur- und naturwissenschaftlichen Fächer (MINT) auf den Start in die berufliche Praxis vorbereitet.

„Es ist sehr wichtig, dass wir mit den Studentinnen in die Unternehmen gehen und ihnen die Gelegenheit geben, vor Ort Abläufe, Strukturen und weibliche Rollenvorbilder persönlich kennen zu lernen“, so Projektkoordinatorin Beatrix Holzer vom UDE-Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH). Unter anderem erkundete die Gruppe jetzt das größte regionale Straßenbauprojekt, das Westkreuz Bochum an der A40.

Rolf Witte, Projektleiter von Straßen.NRW, erläuterte den angehenden Bauingenieurinnen die Baupläne und führte sie auch direkt an den passenden Bauabschnitt. Ina Brunotte: „Genau das bringt mir eine ganze Menge. So kann ich den eher trockenen Uni-Lernstoff besser einordnen und bekomme einen Blick dafür, in welche Richtung ich selber einmal gehen möchte.“ Anfang April nimmt jede Studentin ein Unternehmen ihrer Wahl für eine Woche intensiver unter die Lupe.

An dem Programm beteiligen sich derzeit 14 regionale Unternehmen, die durch ihr Engagement künftige Fachkräfte an ihr Unternehmen binden wollen. Weitere Firmen können jederzeit am Programm teilnehmen. Das Projekt läuft noch bis Ende des Jahres und wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MPEGA) aus Mitteln des NRW-Ziel 2 Programms 2007-2013 „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ (Efre) gefördert.

Weitere Informationen:
Projektkoordinatorin Beatrix Holzer, Tel. 0203/379-7005, chancemint@uni-due.de, http://www.udue.de/chancemint
Projektleiterin Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis, nicole.auferkorte-michaelis@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: chanceMINT-Studentinnen am Bochumer A40-Kreuz zusammen mit Projektleiter Rolf Witte von Strassen.NRW (l.)) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/mint-studentinnen_auf_a40-baustelle_bochumer_kreuz.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de