Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Volkswirtschaftler ist neu an der UDE

Die Perspektive wechseln

[05.02.2014] Wie funktioniert Wirtschaft; wer sind die großen Macher? Lehrer sollten solche Zusammenhänge verständlich erklären können. Im Studium werden sie dabei von Experten wie Dr. Till van Treeck unterstützt, der jetzt die Professur für Sozialökonomie an der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen hat. In der Lehramtsausbildung vermittelt er, wie man wirtschaftswissenschaftliche Bereiche mit sozialökonomischem Blick betrachtet.

Nachdem Till van Treeck in verschiedenen Ländern lebte, kehrt er nun in die Nähe seiner Heimat zurück: Geboren wurde er 1980 in Krefeld. Zwischen 2001 und 2005 machte er ein deutsch-französisches Doppeldiplom der Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre in Lille und Münster. Anschließend ging er zum Masterstudium nach England: an die Leeds University Business School. 2009 promovierte er an der Universität Oldenburg. Seitdem ist van Treeck Referatsleiter für Allgemeine Wirtschaftspolitik am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung.

Schwerpunkte seiner Forschung sind die deutsche und europäische Wirtschaftspolitik sowie die makroökonomische Theorie. „Aktuell arbeite ich an einem Projekt, das den Zusammenhang von Einkommensverteilung und Wirtschaftskrisen untersucht“, berichtet der Professor. Da er das Forschungsnetzwerk Makroökonomie und Makropolitik (FMM) koordiniert, bestehen viele Kontakte zu internationalen Kollegen.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Till van Treeck, Tel. 0201/183-2877, till.vantreeck@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. rer. pol. Till van Treeck (Fotonachweis: UDE) ) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/van_treeck_till_prof2014b.jpg"