Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Wissenschaftsministerin Schulze besucht das LUDI

Guter Start in das MINT-Studium

[09.05.2014] Gemeinsam Rechenwege erkunden, Beweisführungen üben: Wie immer gut gefüllt war das Lern- und Diskussionszentrum (LUDI), als Wissenschaftsministerin Svenja Schulze am 9. Mai zu Besuch kam, um sich über das Maßnahmenpaket zum Studieneinstieg zu informieren. Besonders im Blick stand dabei das Programm MINT-Starter – eine interdisziplinäre Vorstudienphase, die Erstsemester auf das Studium der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) vorbereitet. Abgerundet wird das Angebot durch interaktive Lern- und Diskussionszentren (LUDI).

Das LUDI richtet sich an alle Studierenden, die in ihrem Studiengang mit Mathematik konfrontiert werden. Ausgestattet mit umfangreicher Literatur, Tafeln, Vorlesungsmitschriften und Beispielaufgaben bietet es vor allem Studienanfängern einen Ort zum Lesen, Lernen, Nachdenken, Nachfragen, Mitdenken, Mitdiskutieren, Surfen, Drucken und vieles mehr. Es ist von montags bis freitags rund um die Uhr geöffnet. Zwischen 8 und 16 Uhr steht ein Tutor bereit, der bei kniffligen Problemen weiterhelfen kann.

Das MINT-Starter-Programm der UDE bündelt mehr als ein Dutzend Einführungs-Kurse, von der Einführung in das mathematische Denken über Technik für Elektro- oder Bauingenieure bis hin zur Physik für Chemiker oder Angewandte Informatik. Zunächst wird online ein anonymer Selbsteinschätzungstest durchlaufen. Anschließend werden per Mail passgenaue Kurse mit den relevanten Bausteinen empfohlen, um dann drei Monate später gut vorbereitet in das Studium starten zu können. Bisher haben bereits 2.000 Studieninteressierte die Vorkurse absolviert. Befragungen haben ergeben, dass dieses Angebot gut ankommt.

Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/bif/mint.php

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430