Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 26. bis zum 28. Mai

Was ist an der Uni los?

[22.05.2014] Montag, 26. Mai, 14 bis 16 Uhr
Tiefer blicken ins All möchte Prof. Dr. Ralf-Jürgen Dettmer, stellvertretender Leiter des Astronomischen Instituts an der Ruhr-Uni Bochum. Er ist Gast beim Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 26. Mai, 17.15 Uhr
Was macht es so schwierig, Algebra bei Problemen zu nutzen, die außerhalb der Mathematik liegen? Annegret Nydegger (Pädagogische Hochschule Bern) diskutiert die Frage beim Kolloquium „Didaktik der Mathematik“. Campus Essen, WSC-S-U-2.01, Thea-Leymann-Straße.

Dienstag, 27. Mai, 18 Uhr
Das 20. Jahrhundert ist das Jahrhundert der Jugend – das meint Prof. Dr. Jürgen Reulecke (Gießen). Er wurde in die Vortragsreihe „1914 – mitten in Europa“ eingeladen. Zeche Zollverein, Kokskohlenbunker, Schacht XII, Gelsenkirchener Straße 181, Essen.

Dienstag, 27. Mai, 18.15 bis 19.30 Uhr
Ethische Gedanken über den Begriff Krankheit macht sich Prof. Dr. Jan Peter Beckmann. Er besucht das medizinisch-philosophische Seminar „Kranksein“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 17.

Mittwoch, 28. Mai, 15 bis 23 Uhr
UniOn! Das internationale Campusfestival ist wieder am Start. Besucher erwarten zahlreiche Projekte aus verschiedenen Ländern und Live-Musik. Campus Essen, Campuswiese, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 28. Mai, 17.15 bis 19 Uhr
„Computational routes towards materials discovery“ macht Prof. Dr. Claudia Draxl (Berlin) zum Thema. Sie ist Gast im Physikalischen Kolloquium. Campus Duisburg, MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 28. Mai, 18 bis 20 Uhr
Wie sah Kulturkritik um 1900 aus? Dr. Eva Wiegmann-Schubert (Luxemburg) gibt Einblicke in interkulturelle Aspekte jener Zeit. Sie ist Gast im Studium Generale Seminar. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487