Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Johanna Wanka (Foto: Axel Hindemith)
Prof. Dr. Johanna Wanka (Foto: Axel Hindemith)

Am 17. Juni ist Prof. Dr. Johanna Wanka zu Gast an der UDE

Bundesbildungsministerin kommt

[28.05.2014] Spitzenpolitiker kommen gern an die NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Hier treffen sie auf gut vorbereitete Studierende, mit denen sie die Grundsatzfragen des Politikbetriebs diskutieren können. Am 17. Juni ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka zu Gast, um mit ihnen über die „Wege in die professionelle Politik“ zu sprechen.

Es geht um u.a. die Frage, welche Funktionen und Rollen Professional Schools in der akademischen Ausbildung erfüllen können. Sie sorgen für qualifizierte Nachwuchskräfte in den Bereichen Politik, Medien, Verbände, Wirtschaft und Verwaltung. Welche Voraussetzungen müssen sie bieten, um geeignetes Personal für den Politikbetrieb ausbilden zu können? Die NRW School of Governance an der UDE ist zum Beispiel an einer staatlichen Universität verankert. Daneben gibt es aber auch zunehmend private Professional Schools im Bereich Politikwissenschaft und Public Policy.

Zur Person: Johanna Wanka (62) ist seit Februar 2013 Bundesministerin für Bildung und Forschung. Von 2000 bis 2009 war die Professorin für Ingenieurmathematik Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg, von 2010 bis 2013 niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430