Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 30. Juni bis zum 6. Juli

Was ist an der Uni los?

[25.06.2014] Montag, 30. Juni, 14 bis 16 Uhr
Die Medizinische Fakultät ist 50 Jahre alt geworden. Was während ihrer Geschichte passiert ist und welche Schwerpunkte sie setzt, berichtet Prof. Dr. Jan Buer im Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 30. Juni, 17.15 Uhr
Wie schwache Mathe-Schüler in der Sekundarstufe lernen, diskutiert Dr. Martina Humbach (Köln) im Kolloquium Didaktik der Mathematik. Essen, WSC-S-U-2.01, Thea-Leymann-Straße 9.

Dienstag, 1. Juli, 16 bis 18 Uhr
Wie verändern Betriebsfeiern die Gender Regimes in Unternehmen? – Prof. Dr. Renate Ortlieb (Graz) präsentiert hierzu empirische Befunde mit den Ansätzen von Joan Acker und Silvia Gherardi. Sie ist Gast beim Lehrstuhl für Arbeit, Personal und Organisation. Campus Essen, S05 T00 B59, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 1. Juli, 18 Uhr
Im Jahr 1914, in dem der Erste Weltkrieg begann, macht Prof. Dr. Lucian Hölscher (Bochum) einen Geschichtsbruch aus. Wie er genau aussieht, erläutert der Historiker in der Reihe „1914 – Mitten in Europa“. Essen, Zeche Zollverein, Kokskohlenbunker, Schacht XII, Gelsenkirchener Straße 181.

Dienstag, 1. Juli, 18.15 bis 19.30 Uhr
Kranke Menschen sind auch verletzt. Was das genau bedeutet, erklärt Dr. Georg Blank im medizinisch-philosophischen Seminar „Kranksein“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 2. Juli, 13.15 bis 14 Uhr
Die Schilddrüse ist ein kleines Organ, das es in sich hat. In der Kleinen Form berichtet Prof. Dr. Dagmar Führer-Sakel, was es Neues über ihre Hormone zu sagen gibt. Campus Essen, Fachbibliothek GW/GSW, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9 - 11.

Mittwoch, 2. Juli, 14 bis 16 Uhr
Die Komponisten Dvorak und Smetana sind Thema der Vorlesung von Prof. Dr. Norbert Linke. Musikalische Beispiele aus ihren Werken runden den Vortrag ab. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 2. Juli, 17 bis 19 Uhr
Prof. Dr. Peter Hommelhoff (Erlangen-Nürnberg) beschäftigt sich im Physikalischen Kolloquium mit der Attosekundenphysik an Metallspitzen. Er widmet sich damit der Starkfeldphysik in der Nanophysik. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße.

Mittwoch, 2. Juli, 17.15 bis 19 Uhr
Vulkanische Gas-Ökosysteme und die Frage, wie Pflanzen, Pilze und Tiere unter extremsten Bedingungen überleben können, das ist Thema von Prof. Dr. Hardy Pfanz. Der Botaniker spricht darüber im Großen Naturwissenschaftlichen Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 2. Juli, 19.30 Uhr
Die geheimnisvollen Caprichos des spanischen Malers Francisco de Goya sind beeindruckende Werke. Prof. Dr. Helmut C. Jacobs berichtet im Uni-Colleg, wie das Meisterwerk der Kunst endlich entschlüsselt werden konnte. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 3. Juli, 16 bis 17.30 Uhr
Wie die Kunstwissenschaft aktuell zu Bildern und Bilderverboten steht, weiß Prof. Dr. Gabriele Genge. Sie spricht darüber in der Diversity-Ringvorlesung „Verhandlungen von Religion in Kultur und Gesellschaft“. Campus Essen, V13 S00 D50, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 3. Juli, 17.15 bis 18.45 Uhr
Wie experimentiert man im Physikunterricht? Was soll mit den Versuchen erreicht werden? Prof. Dr. Roger Erb (Frankfurt) erläutert im Zentrum für empirische Bildungsforschung, was wichtig ist. Essen, SE 111, Schützenbahn 70.

Donnerstag, 3. Juli, 18 bis 20 Uhr
Wie sich Philosophinnen in den Philosophieunterricht integrieren lassen, erfährt man von Julia Lerius (Paderborn). Sie ist zu Besuch im Philosophischen Mittelbau-Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 3. Juli, 18 Uhr
„Das merkwürdige Nachleben Wilhelms von Oranien in der deutschen Literatur 1933-1953“ heißt der Vortrag von Prof. Dr. Simon Richter. Der Kulturhistoriker der University of Pennsylvania hält ihn auf Deutsch. Campus Essen, R12 V03 D20, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 3. Juli, 18.15 bis 19.30 Uhr
Wenn Künstler Skulpturen schaffen, sind Idee und ausgewähltes Material entscheidend. Der Bildhauer Roger Loerchenbach spricht darüber im interdisziplinären Seminar „Medizin und Kunst“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Donnerstag, 3. Juli, 19 bis 20.30 Uhr
Junge Leser mit Büchern verzaubern will die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie. Die heutige Lesung holt die Veranstaltung nach, die wegen des NRW-Unwetters abgesagt wurde. Campus Essen, Die Brücke, R09 S04 B80, Universitätsstraße 19.

Donnerstag, 3. Juli, 20 bis 22 Uhr, und Sonntag, 6. Juli, 17 bis 19 Uhr
Eine musikalische Reise von den 1920ern bis ins heutige Jahrzehnt unternimmt der Unichor Essen bei der Jahrhundert-Revue. Gesungen werden Schlager, Evergreens und Top Hits, die Leitung hat Dr. Hermann Kruse. Campus Essen, Audimax, Segerothstraße/Ecke Grillostraße.

Freitag, 4. Juli, 16 bis 19 Uhr
Aktuelle Musik gibt es beim Konzert mit Prof. Dr. Norbert Linke und Ortwin Benninghoff. Anmeldung erforderlich per Fax: 02861/605455. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Freitag, 4. Juli, 19.30 Uhr
Dvoraks Zigeunerlieder op. 55 bringen Felicia Friedrich und Prof. Dr. Norbert Linke u.a. beim Akademischen Konzert Nr. 206 zu Gehör. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487