Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Humboldt-Stipendiatin bei Aquatischen Ökologen

Parasiten als Schadstoffsenken

[01.07.2014] Manche Metalle und ihre Verbindungen sind für viele Organismen schädlich. Neben freilebenden Tieren wie Fischen nehmen auch Parasiten solche Schadstoffe auf. Kann es für die Wassertiere vielleicht von Vorteil sein, wenn die Schmarotzer die Gifte abbekommen? Dr. Thi Thu Yen Le, Forschungsstipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung, möchte das genauer wissen. Sie ist zu Gast bei Prof. Dr. Bernd Sures im Fachgebiet Aquatische Ökologie der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Die meisten der Parasiten, von denen Fische oft befallen sind, sind für den Menschen unbedenklich. Einige von ihnen haben sogar deutlich höhere Metallkonzentrationen als die Wirte. Es gibt Hinweise darauf, dass die Parasiten den Metallgehalt in den Wassertieren senken – damit hätten sie vielleicht einen positiven Einfluss für sie.

Es gilt deshalb, das System aus Fisch und Parasit genauer zu untersuchen. An der UDE möchte die 28-jährige Vietnamesin von der niederländischen Partnerhochschule, der Radboud Universität in Nimwegen, in einem Modell simulieren, wie sich die Metalle in den Lebewesen ansammeln. Fachlich ist ihr Projekt in der Aquatischen Ökologie bestens aufgehoben, da sich die Abteilung seit vielen Jahren mit der Schadstoffanreicherung in Parasiten beschäftigt.

Dr. Le studierte von 2003 bis 2007 Chemie und Umweltwissenschaften an der Hanoi University of Science in Vietnam. Dank eines Stipendiums konnte sie ihre Studien an der Universität in Nimwegen vertiefen, 2012 wurde sie dort auch promoviert. Mit dem Humboldt-Stipendium für Postdoktoranden wird sie bis April 2016 an der UDE forschen.

Weitere Informationen:
Dr. Thi Thu Yen Le, Tel. 0201/183-4695, yen.le@uni-due.de
Prof. Dr. Bernd Sures, Tel. 0201/183-2617, bernd.sures@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Dr. Thi Thu Yen Le, Foto: privat) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/yen_le.jpeg"