Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Torsten Zesch ist Juniorprofessor für Sprachtechnologie

Damit uns der Computer versteht

[04.07.2014] Wenn das Handy in eine SMS umwandelt, was wir sagen, der Computer in eine andere Sprache übersetzt, was auf der Konferenz gesprochen wird, dann ist Sprachtechnologie im Spiel. Eine entsprechende Juniorprofessur an der Universität Duisburg-Essen (UDE) hat jetzt Dr.-Ing. Torsten Zesch übernommen.

Der heute 34-Jährige studierte Informatik an der TU Chemnitz. Nach dem Diplom 2005 wechselte er an die TU Darmstadt, wo er sich mehr und mehr mit der automatischen Spracherkennung befasste. So promovierte er 2009 darüber, wie sich die semantische Verwandtschaft von Wörtern durch Wikipedia berechnen lässt. Von 2008 bis 2013 leitete er die Nachwuchsgruppe Selbstorganisierende Wikis in Darmstadt. Zwischenzeitlich übernahm er eine Vertretungsprofessur am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt.

Torsten Zesch interessiert besonders die internetbasierte Kommunikation: „Eine Frage ist, wie sich in sozialen Medien automatisch Inhalte erschließen lassen – etwa über wen oder was besonders negativ oder positiv getwittert wird. Soziale Medien sind sehr herausfordernd für die Sprachtechnologie, weil Abkürzungen oder Smileys verwendet werden und eine nichtstandardisierte Sprache genutzt wird.“

Wie lässt sich Sprachtechnologie in der Bildung einsetzen? Auch das erforscht der gebürtige Chemnitzer. „Wir arbeiten daran, dass ein System automatisch Aufsätze bewertet oder Freitextaufgaben erstellt und sie dann korrigiert.“ Solche Methoden können bei Studien wie PISA eingesetzt werden. Sie helfen außerdem Schülern beim selbstgesteuerten Lernen, und Lehrende können damit überprüfen, wie der Leistungsstand der Klasse ist.

Weitere Informationen: Prof. Dr.-Ing. Torsten Zesch, Tel. 0203/379-2006, torsten.zesch@uni-due.de


Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Torsten Zesch. Foto: UDE/FrankPreuß) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/zesch_torsten_2014b.jpg"