Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 14. bis zum 18. Juli

Was ist an der Uni los?

[09.07.2014] Montag, 14. Juli, bis Freitag, 22. August, 8.30 bis 20 Uhr
Was war, was ist, was BLEIbt? Wilfried Diesterheft-Brehme hat aus dem Metall Skulpturen geschaffen und zeigt sie in einer Ausstellung. Dem Künstler und Pfarrer geht es um die Frage nach dem Bleibenden. Universitätsklinikum Essen, Krankenhauskapelle, Hufelandstraße 55.

Dienstag, 15. Juli, 18.15 bis 19.30 Uhr
Was „totkranksein“ bedeutet, erläutert Diplomökonom Norbert Homann im medizinisch-philosophischen Seminar „Kranksein“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 16. Juli, 12.45 bis 13.45 Uhr
Wie sich die neue tunesische Parteienlandschaft entwickelt, diskutiert Mathieu Rousselin im Mittagsforum „Party Politics“ des Instituts für Politikwissenschaft. Campus Duisburg, LC 133, Forsthausweg 2.

Donnerstag, 17. Juli, 16 bis 17.30 Uhr
Auf arabische Literatur und den Islam konzentriert sich Prof. Dr. Susanne Enderwitz (Heidelberg) in der Ringvorlesung „Verhandlungen von Religion in Kultur und Gesellschaft“. Yadé Kara (Berlin) liest aus „Selam Berlin“ und „Café Cyprus“. Campus Essen, R09 T00 K18, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 17. Juli, 18.15 bis 19.30 Uhr
Im interdisziplinären Seminar „Medizin und Kunst“ diskutiert Prof. Dr. Manfred Blank, wie Hand und Fuß in der Skulptur dargestellt werden. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Donnerstag, 17. Juli, 20 Uhr
Der Essener Unifilm-Club lockt mit „Fuck Ju Göhte“. Der Streifen handelt von dem Bankräuber Müller, der seine Beute sucht und sie in einer Schulturnhalle ausmacht. Jetzt muss er da nur irgendwie rankommen… Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Freitag, 18. Juli, 15 Uhr
Bei ihrer Absolventenehrung und Alumni-Feier lassen die Ingenieurwissenschaftler die Korken knallen. Es gibt u.a. verschiedene Preise, zudem werden die besten Abschlüsse prämiert. Ab 17 Uhr gibt es Live-Musik im Innenhof. Campus Duisburg, Großer Hörsaal, BA 026, Bismarckstraße 81.

Freitag, 18. Juli, 15.15 Uhr
Privatdozent Dr. Simon Thomas Schäfer hält seine Antrittsvorlesung „Von der Betäubung zur perioperativen Medizin“. Mit perioperativ ist die Zeit vor, während und nach dem Eingriff gemeint. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal des Operativen Zentrums II, Hufelandstraße 55.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487