Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Einrichtung wird Ort des Fortschritts und feiert dies mit einer Tagung

Engagiert lernen

[05.09.2014] Etwas für andere tun und dabei fürs Studium lernen – das ist der Grundgedanke von Service Learning. Beispielsweise, wenn Studierende die Gesundheitsversorgung von Obdachlosen erforschen oder Physikwettbewerbe an Grundschulen ausrichten. Wie viel sich dabei für alle bewegen kann, zeigt UNIAKTIV. Das Zentrum für gesellschaftliches Lernen und soziale Verantwortung an der Universität Duisburg‐Essen (UDE) wird jetzt für seine Pionierarbeit von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze als „Ort des Fortschritts“ ausgezeichnet. Aus diesem Anlass findet eine öffentliche Tagung am 18. September im Glaspavillon in Essen statt.

Seit neun Jahren ist UNIAKTIV ein Vorreiter bei der Verbindung von Hochschullehre und gesellschaftlichem Engagement. Als aktiver gesellschaftlicher Partner im Ruhrgebiet erhält die Einrichtung vom Wissenschaftsministerium und vom Wirtschaftsministerium des Landes NRW die Auszeichnung als „Ort des Fortschritts“.

Die Tagung „Engagement in der Lehre“ zeigt, wie solche Aktivitäten konkret aussehen. Lehrende, Forschende und gemeinnützige Partner berichten über gute Erfahrungen und erörtern, wie wirksam ihre Aktionen sind. Die Referenten kommen u.a. aus dem Medizinmanagement, dem Bauingenieurwesen oder der Pädagogik; sie realisieren Praxisprojekte mit Zoos, Schulen oder der Essener Ehrenamtagentur.

Am Nachmittag steht dann das Netzwerken auf dem Programm. Angesprochen sind alle, die Studium und Lehre mitgestalten – von Studierenden bis hin zu Dozenten und Prorektoren. Mitarbeiter von Freiwilligenagenturen, gemeinnützigen Organisationen und Wirtschaftsvertreter sind ebenso eingeladen. „Wir möchten hervorheben, was möglich ist und interessierte Akteure vor allem in NRW vernetzen“, sagt Karsten Altenschmidt von UNIAKTIV. Dem bundesweiten Netzwerk Bildung durch Verantwortung haben sich bereits 30 Hochschulen angeschlossen.

Weitere Informationen: http://www.uniaktiv.org
Karsten Altenschmidt, Tel. 0201/183-2120, karsten.altenschmidt@uniaktiv.org

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488