Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Frühstudium beginnt wieder

Wenn Schüler an der Uni punkten

[12.09.2014] Wie läuft das eigentlich an der Uni? Etwa 70 Abiturienten wissen das schon vor ihrem Abschluss, denn so viele nutzen pro Jahr das Frühstudium der Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie besuchen jede Woche eine Vorlesung, ein Seminar oder eine Übung ihres Wunschstudiengangs. Wer regelmäßig an der Uni war, bekommt ein Zertifikat. Für das nächste Wintersemester finden zwei Infotreffen statt: am 16. September um 14 Uhr am Campus Duisburg und am 24. September um 16 Uhr am Campus Essen.

„Bei Bewerbungen für Stipendien oder Praktika kann solch ein Zertifikat jemanden von der Masse abheben, denn man hat sich bereits aktiv mit seiner Zukunft beschäftigt“, sagt Michaela Christoph vom Akademischen Beratungs-Zentrum Studium und Beruf. Knapp 200 reguläre Veranstaltungen stehen den Jugendlichen offen; welche das sind, verrät das „Vorlesungsverzeichnis für Schüler“.

In allen Studiengängen – außer in Medizin – werden sogar Klausuren mitgeschrieben, die bei einem späteren Studium zählen. „Die Abiturienten bestehen überraschend oft die Klausuren in Mathe, Informatik oder Physik und schreiben häufig auch die besten Noten“, freut sich Christoph. Doch nicht nur schriftlich können die leistungsstarken Schüler punkten – sie dürfen auch Referate in der Germanistik oder bei den Bildungswissenschaften halten.

Und wenn es doch zu schwer wird? „Man kann jederzeit aufhören, falls es zeitlich mit der Schule knapp wird oder der Stoff doch zu schwierig ist. Doch man hat in seinen Traumstudiengang hineingeschnuppert; das hilft bei der Studienwahl.“ Fahrtkosten werden teilweise erstattet, dank der Jörg-Keller-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der NATIONAL-Bank AG.

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/fruehstudium.php
Michaela Christoph, Tel. 0203/379-3651, michaela.christoph@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488