Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

nanoTruck kommt für drei Tage an die UDE

Großer Laster zeigt winzige Welten

[16.10.2014] Platz da! Der nanoTruck fährt vor und bringt Wissen auf Rädern an die Universität Duisburg-Essen (UDE). Auf Einladung des Centers for Nanointegration (CENIDE) öffnet der doppelstöckige Truck des Bundesforschungsministeriums vom 22. bis 24.Oktober seine Türen und gibt einzigartige Einblicke in die Nanotechnologie.

Im Innern können die Besucher kleinste Teilchen und Strukturen bestaunen. Experten an Bord erklären allgemeinverständlich, welche Chancen und Risiken in ihnen stecken und wo sie künftig zum Einsatz kommen könnten. Was für viele nach komplizierter Wissenschaft klingt, wird bei Experimenten veranschaulicht und kann in Workshops direkt ausprobiert werden. Der nanoTruck vor dem Fraunhofer-inHaus-Zentrum am Forsthausweg 1 am Campus Duisburg.

Interessierte Bürger können die mobile Erlebniswelt und ihre Ausstellung kostenfrei besuchen: Mittwoch von 8.30 bis 10.30 Uhr sowie 12 bis 18 Uhr; Donnerstag, von 15.30 bis 18 Uhr; Freitag, von 8.30 bis 12.30 Uhr.

Auf zwei Ebenen bietet die interaktive Ausstellung mehr als achtzig Exponate. Zu den begehrtesten zählen das Rasterelektronen- und das Rasterkraftmikroskop – zwei Hightech-Geräte, die winzige Dimensionen sichtbar machen können und so einen faszinierenden Blick auf mitgebrachte Materialproben geben.

Besondere Highlights sind die Mitmach-Aktionen für Schüler: Sie gehen dem Geheimnis des berühmten Lotuseffekts auf die Spur oder stellen im Workshop „Das Licht der Zukunft“ voll funktionstüchtige organische Leuchtdioden, sogenannte OLEDs, her.

Von Reinhart Remfort, der Nachwuchswissenschaftler der UDE ist Deutscher Meister im Science Slam, erfahren sie außerdem, wie unterhaltsam physikalische Phänomene sein können und was halbtote Katzen mit der Quantentheorie zu tun haben. Beim Jobtalk am 23. Oktober können sich die Schüler über berufliche Perspektiven in der Nanotechnologie informieren.

Weitere Informationen:
http://www.nanotruck.de
Steffi Nickol, Tel. 0203/379-8177, steffi.nickol@uni-due.de

Redaktion: Carmen Tomlik, Tel. 0203/379-8176


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Der nanoTruck hält für drei Tage an der UDE (Foto: FLAD & FLAD Communication)) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/nanotruck.jpg"