Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fortbildung für Lehrer

Fern der Heimat

[31.10.2014] Fremd sein – was bedeutet das eigentlich? Dazu gibt es sicher die unterschiedlichsten Auffassungen. Einen Teil davon will eine Lehrerfortbildung der Universität Duisburg-Essen (UDE) genauer betrachten. Sie findet am 9. Februar 2015 statt; da das Thema viele Pädagogen interessiert, sollte man sich jetzt schon anmelden.

„Fremdsein in weltgeschichtlicher Perspektive am Beispiel der Vormoderne“ ist das zentrale Thema In zwei Vorträgen und vier Workshops soll es darum gehen, wo die Fremde beginnt, was man über Andere erfährt und was das Ankommen fern der Heimat bedeutet. Welches Bild von Römern und Germanen vermittelt beispielsweise das LVR-RömerMuseum in Xanten? Und wie nehmen sich Europäer und Afrikaner gegenseitig wahr?

Organisiert wird die Weiterbildung am Campus Duisburg vom Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte und dem Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR).

Weitere Informationen: www.uni-due.de/inkur/
Simone Frank, Tel. 0203/379-2497, simone.frank@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488