Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 17. bis zum 21. November

Was ist an der Uni los?

[13.11.2014] Montag, 17. November, 10 bis 12 Uhr
Wie man Fachkräfte hält, wenn Bevölkerungen immer älter werden, weiß Prof. Dr. Reinhold Weiß. Der Forschungsdirektor des Bundesinstituts für Berufsbildung ist Gast in der Veranstaltung „Bildung über die Lebenszeit“. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Montag, 17. November, 14 bis 15 Uhr
Die Akute myeloische Leukämie (AML) fokussiert Prof. Dr. Christian Thiede (Dresden) im Onkologischen Mittagsseminar. Universitätsklinikum Essen, Medizinisches Forschungszentrum, Seminarraum 0.019, EG, Hufelandstraße 55.

Montag, 17. November, 18 bis 20 Uhr
Gerechtigkeit und Anerkennung, die es in Fülle gibt, präsentiert die Theologin Dr. Ina Praetorius. Die Schweizerin wurde in die Ringvorlesung der Arbeitsstelle interreligiöses Lernen eingeladen. Campus Essen, V15 R01 H90, Universitätsstraße 15.

Dienstag, 18. November, 16 bis 18 Uhr
Die Stadt Shanghai und wie sie geplant wird, nimmt Xiufeng Zhang (Darmstadt) unter die Lupe. Er hält sein Referat beim Institut für Ostasienwissenschaften. Campus Duisburg, SG 183, Geibelstraße 41.

Dienstag, 18. November, 18 bis 20 Uhr
Europäische Gebiete, in denen während der Frühen Neuzeit religiöse Minderheiten gelebt haben, kennt Lars Behrisch (Utrecht). Als Modernisierer wider Willen stellt er diese im Historischen Kolloquium vor. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 18. November, 18.15 bis 19.30 Uhr
Den Menschen betrachtet Prof. Dr. Jan P. Beckmann im philosophisch-interdisziplinären Seminar als ein Einheitswesen. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 18. November, 18.30 Uhr
Der Filmclub B83 zeigt „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. Worum es geht? Die krebskranken Jugendlichen Hazel (Shailene Woodley) und Augustus (Ansel Elgort) verlieben sich ineinander und planen, in Amsterdam Hazels Lieblingsautor Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Dienstag, 18. November, 19.30 Uhr
Die Kreuzfahrt vom Niederrhein thematisiert Dr. Alexander Berner (Münster) im Kolloquium „Geschichte Kultur und Sprache der Rhein-Maas-Region“. Er erläutert, wie bedeutsam regionale Zusammenhänge für die Kreuzzüge nach Palästina sind. Das Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR) hat ihn eingeladen. Xanten, Michaelskapelle, Kapitel 17.

Mittwoch, 19. November, 12.45 bis 13.45 Uhr
Im Mittagsforum „Party Politics“ referiert Hanna Schwander (Bremen) über Wahlkampf und den Wohlfahrtsstaat, an dem sich sozialdemokratische Parteien in westlichen Demokratien orientieren. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 19. November, 13.15 bis 14 Uhr
Wie unterscheiden sich Placebo und Nocebo? Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch aus der Medizinischen Psychologie gibt Auskunft in der Kleinen Form. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 19. November, 17 bis 18.30 Uhr
Psychopharmaka werden von Menschen unterschiedlich gut vertragen. Wie die Gen-Vielfalt das beeinflusst, verrät Privatdozent Dr. Bachmann. Universitätsklinikum Essen, LVR-Klinikum, Raum 1.19, Virchowstraße 174.

Mittwoch, 19. November, 17.15 Uhr
Im Großen Naturwissenschaftlichen Kolloquium begrüßen die Physiker Prof. Dr. Karl-Heinz Ernst (Zürich). Sein Referat trägt den Titel: „Chirality in flatland: molecular recognition, single-molecule manipulation, chiral switching and molecular motors at surfaces“. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 19. November, 18 Uhr
Künftig werden intelligente Stromnetze und elektronische Fahrzeuge das Bild von Städten prägen. Prof. Dr. Wolf Ketter (Rotterdam) gibt in der Ringvorlesung „Understanding and Mastering the Complex City“ einen Einblick. Campus Essen, R11 T00 D03, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 19. November, 18 bis 20 Uhr
In der Ringvorlesung „Zukunftshandeln“ widmet sich Prof. Dr. Ralf-Peter Fuchs dem katholischen ‚Magier‘ Dietrich Graminaeus, der für die Zeit von 1567 bis 1594 als Glaubenskämpfer gilt. Der Vortrag ist zugleich Fuchs’ Antrittsvorlesung. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 19. November, 18.15 bis 20 Uhr
Über Clemens Meyers Roman „Als wir träumten“ spricht Prof. Dr. Anne Fuchs (Warwick) im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium. Sie stellt in ihm eine Dyschronie und Punkt-Zeit fest. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 19. November, 19.30 Uhr
Frühgeburten gibt es immer mehr, inzwischen betragen sie in westlichen Ländern etwa zehn Prozent. Wie weit aber ist das unreife Gehirn schon entwickelt? Prof. Dr. Ursula Felderhoff-Müser erklärt das im Uni-Colleg. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 20. November, 16 bis 17.30 Uhr
Frauen in der Dermatologie sind für Prof. Dr. Dorothée Nashan vom Dortmunder Klinikum ein Paradebeispiel: Mit 60% fällt die Zahl bis zum Ende der fünfjährigen Facharztzeit noch zu ihren Gunsten aus, Chefärztinnen gibt es aber nur 14%. Im Essener Kolleg für Geschlechterforschung geht die Medizinerin genauer auf die Lage ein. Campus Essen, R09 T00 K18, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 20. November, 18 bis 20 Uhr
Dr. Titus Stahl (Groningen) untersucht im Philosophischen Mittelbau-Kolloquium, was unter einer kritischen Sozialontologie zu verstehen ist. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 20. November, 18 bis 20 Uhr
„Stip Stip Hurra 2014“ – das Akademische Beratungs-Zentrum informiert Studierende über die verschiedenen Förderwerke. Campus Essen, S05 T00 B08 und S05 Foyer, Universitätsstraße 2.

Freitag, 21. November, 9 bis 11 Uhr
Peter Ping Li spricht über „Entrepreneurial Leapfrogging in the Context of ISE“. Das Institut für Ostasienwissenschaft hat ihn eingeladen. Campus Duisburg, SG 183, Geibelstraße 41.

Freitag, 21. November, 14.15 Uhr
Beim ZIM-Talk erfährt man von Dr. Burkhard Wald, wie man sich im Internet authentifizieren kann. Wie entsteht eine digitale Identität? Und was bedeutet Identitätsmanagement? Campus Duisburg, LE 105, Forsthausweg.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487