Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UA Ruhr: Graduiertenschule zu Journalistik/Kommunikation wird eröffnet

Vortrag: Internationale Medien in Krisenzeiten

[14.11.2014] Ukraine, IS, Ebola: Internationale Krisen halten die Welt in diesen Wochen in Atem – und stellen die Medien vor enorme Herausforderungen. Hierüber spricht am Montag, 17. November, 18 Uhr, an der TU Dortmund der renommierte Journalismusforscher Prof. Silvio Waisbord von der George Washington Universität.http://www.brost.org/224.html

Der Vortrag findet anlässlich der feierlichen Eröffnung der School of International and Intercultural Communication (SIIC) statt. Das Promotionsprogramm wird gemeinsam von den drei mit Medien und Kommunikation befassten Institute der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) getragen. Sie ist räumlich am Erich-Brost-Institut für Internationalen Journalismus in Dortmund angesiedelt und wird vom Mercator Research Center Ruhr gefördert.

Die SIIC setzt als Pilotprojekt erstmalig die Empfehlungen des Wissenschaftsrats für einen interdisziplinären Austausch zwischen der Medien-, der Kommunikationswissenschaft und der Journalistik um. Sie bietet künftig bis zu zehn Plätze für deutschsprachige und internationale Doktoranden.

Weitere Informationen:
zur Veranstaltung: Dirk-Claas Ulrich, TU Dortmund, Tel. 0231/755-6976, dirk-claas.ulrich@brost.org
zu SIIC: Prof. Dr. Jens Loenhoff, UDE, Institut für Kommunikationswissenschaft, Tel. 0201/183-2403, jens.loenhoff@uni-due.de