Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Inga Gryl ist neu an der UDE

Kinder mischen online mit

[18.11.2014] Google Maps statt Autoatlas – nicht nur Erwachsene nutzen die Karten im Netz, viele Kinder machen es ebenfalls. Prof. Dr. Inga Gryl (30), neue Professorin für Didaktik des Sachunterrichts an der Universität Duisburg-Essen (UDE), untersucht u.a., wie sich junge Internetnutzer Raum und Umwelt durchs Web erschließen.

Gryl studierte Geographie, Sozialkunde und Astronomie auf Lehramt an der Universität Jena und Wissenschaftskommunikation an der Högskolan Dalarna in Schweden. 2009 legte sie das Erste Staatsexamen ab, die Promotion folgte 2012. Sie lehrte u.a. an den Universitäten in Frankfurt/Main, Jena, Hamburg und Salzburg. 2013 berief sie die TU Chemnitz zur Professorin für Grundschuldidaktik Sachunterricht und Medienerziehung.

An der UDE möchte Gryl angehenden Lehrkräften u.a. vermitteln, wie bereits Grundschüler lernen können, Räume zu planen und zu gestalten. Und zwar mit nutzerfreundlichen, web-gestützten geographischen Medien. „Wenn sie die Technologien und Geoinformation täglich nutzen, eignen sie sich den Raum ganz anders an.“ Zudem wird sie erforschen, inwiefern (interaktive) Informations- und Kommunikationstechnologien wie das Web 2.0 das Lernen bereichern.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. phil. Inga Gryl, 0201/183-6926, inga.gryl@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Inga Gryl. Foto: UDE/Frank Preuß) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/gryl_inga_prof._dr.jpeg"