Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE bildet SoWi-Lehrkräfte ganzheitlich aus

Wie geht Demokratie?

[02.12.2014] Ob arabischer Frühling, Blockupy in Frankfurt oder der Mauerfall vor 25 Jahren. Demokratie ist eine Idee, für die weltweit immer wieder Menschen eintreten. Aber: Demokratie ist kein Selbstläufer – sie lebt vom Mitmachen. Die dafür nötigen Kompetenzen vermittelt guter Politik- und Sowi-Unterricht. Die dafür nötigen professionellen Lehrkräfte bildet jetzt die neue CIVES School of Civic Education der Universität Duisburg-Essen (UDE) aus.

Sie ist in der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften angesiedelt und startete parallel zu den neuen Master-Studiengängen für das Lehramt Sozialwissenschaften. Ziel ist, die künftigen und bereits aktiven Lehrkräfte im Unterrichtsfach Politik-/Sozialwissenschaften professionell aus- und fortzubilden. Vermittelt werden fundiertes Fachwissen, fachdidaktische Vermittlungskompetenz und Verantwortungsbereitschaft. Die Lehrveranstaltungen umfassen die Fächer Politik- und Wirtschaftswissenschaften sowie Soziologie und Fachdidaktik.

Besonderes Kennzeichen von CIVES ist der integrative Charakter in der Lehrerausbildung. Das Thema Mindestlöhne kann zum Beispiel aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven betrachtet werden: Sorgen sie für mehr Verteilungsgerechtigkeit? Welche Interessen verfolgen Wirtschaftsverbände? Soll und kann Politik Einfluss auf die öffentliche Debatte nehmen? Wie positionieren sich Parteien in der Frage, insbesondere in Wahlkampfzeiten?

„Schule und Universität können mehr voneinander lernen“, meint Sabine Manzel, UDE-Professorin für die Didaktik der Sozialwissenschaften. Deshalb bereitet CIVES zum Beispiel die Lehramtsstudierenden auf das Praxissemester an Schulen vor. „Aber auch für bereits unterrichtende Referendare und Lehrkräfte bieten wir Fortbildungen und Coachings an“, so Till van Treeck, Professor für Sozialökonomie. Geplant sind ebenfalls Kurzstudien zu aktuellen sozialwissenschaftlichen Kontroversen, Analysen des bestehenden Unterrichtsmaterials oder auch die Entwicklung neuer Lehrunterlagen.

Die erste CIVES-Fortbildungsreihe befasst sich mit einem „Update Ökonomische Bildung“. Sie beginnt am 20. Januar und besteht aus mehreren Tagesseminaren. Nähere Informationen und Anmeldung unter: http://cives-school.de/?page_id=105#weiterbildungen

Weitere Informationen unter: http://www.cives-school.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430