Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Karrieren von Ingenieur- und Informatikstudentinnen fördern

ChanceMINT geht in die zweite Runde

[22.12.2014] Die zweite Runde des Karriereentwicklungsprogramms „ChanceMINT.NRW“ an der Universität Duisburg-Essen (UDE) ist jetzt an den Start gegangen. 27 Bachelorstudentinnen aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik werden in den kommenden drei Semestern auf das Berufsleben vorbereitet.

Sie übernehmen den Staffelstab von den 13 Studentinnen, die in der ersten Runde bereits praktische Erfahrungen für ihre spätere Ingenieurkarriere sammeln konnten. Sie schreiben jetzt u.a. an ihrer Bachelorarbeit, zum Teil in Kooperation mit den Firmen, die sie über ChanceMINT näher kennenlernen konnten.

Auch im zweiten Durchgang des Programms arbeiten wieder Wissenschaft und Wirtschaft Hand in Hand, um jungen Frauen den Berufseinstieg im MINT-Bereich zu erleichtern. Zwanzig regionale Firmen beteiligen sich an dem vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter geförderten Projekt, darunter DB Mobility Networks Logistics, Straßen.NRW, ThyssenKrupp Industrial Solutions AG und der Ruhrverband.

Die Studentinnen lernen die Partnerunternehmen in zwei Praxisphasen kennen. In Tagesbesuchen erhalten sie erste Einblicke in den späteren Berufsalltag, die sie im April 2015 in einwöchigen Hospitationen vertiefen können. Dazu können sie bestimmte Fachabteilungen besuchen oder gemeinsam mit dem Unternehmen Themen für ihre Bachelor-Arbeit besprechen.

Einige Unternehmen bieten den Studentinnen zudem Mentoring-Unterstützung an. Projektkoordinatorin Beatrix Holzer: „Dank des breit aufgestellten Angebots können die Studentinnen selbst erfahren, ob das Unternehmen oder das Berufsfeld zu ihnen passen. Außerdem bekommen sie auch schnell mit, was der künftige Arbeitgeber von ihnen erwartet.“

In Netzwerktreffen kommen die Teilnehmerinnen außerdem mit erfolgreichen Ingenieurinnen in Kontakt und lernen so Rollenvorbilder kennen. Auf diese Weise erhalten sie Tipps aus erster Hand über Karrierewege in eher männerdominierten Bereichen. Unterstützt werden die Studentinnen zudem in berufsorientierten Trainings in den Bereichen Selbstpräsentation, Bewerbungstraining, Projektmanagement und Erfolgsstrategien für Frauen im Ingenieursberuf.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/zfh/chancemint/
Nicole Auferkorte-Michaelis (Projektleitung), Tel. 0203/379-7006, nicole.auferkorte-michaelis@uni-due.de
Beatrix Holzer, Tel. 0203/379-7005, beatrix.holzer@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Exkursion mit der Gesellschaft für Bauwerksanierung und Instandsetzung mbH auf das Dach der zu restaurierenden Herz-Jesu Kirche in Dortmund (Fotonachweis: UDE) ) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/chancemint2-exkursion.jpg"