Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 12. bis zum 16. Januar

Was ist an der Uni los?

[07.01.2015] Montag, 12. Januar, 10 bis 12 Uhr
Wie kann Erwachsenenbildung gegen Rechtsextremismus helfen? Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer referiert beim Institut für Berufs- und Weiterbildung in der Veranstaltung „Bildung über die Lebenszeit“. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Montag, 12. Januar, 14 bis 16 Uhr
Im Verein Lebenslanges Lernen fragt Prof. Dr. Christoph Heyl: „Was heißt hier gebildet?“. Fachlich beschäftigt sich der Direktor des UDE-Instituts für Anglophone Studien mit britischer Literatur und Kultur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 12. Januar, 18 bis 20 Uhr
Über die islamische Befreiungstheologie informiert Dr. Muna Tatari (Paderborn) in der Ringvorlesung „Gerechtigkeit und Anerkennung“ der Arbeitsstelle interreligiöses Lernen. Campus Essen, V15 R01 H90, Universitätsstraße 15.

Dienstag, 13. Januar, 12.15 bis 13.45 Uhr
Das Gehirn thematisiert Dr. Eva-Maria Krämer-Albers (Mainz) im Dienstagsseminar der Medizinischen Fakultät: „Care packages in the brain: role of exosomes in neural cell communication and neuroprotection“ heißt ihr Vortrag. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal Verwaltungsgebäude, 2. OG, Hufelandstraße 55.

Dienstag, 13. Januar, 16 bis 18 Uhr
Wie die Gregorianik in den Niederlanden am Vorabend der Reformation aussah, erfahren Interessierte im Mediävistischen Kolloquium. Prof. Dr. Guillaume van Gemert (Nijmegen) spricht über die großen Graduale von Johannes van Deventer aus dem Kreuzherrenkloster in Sint Agatha. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 13. Januar, 16.30 bis 18 Uhr
Der Balkan Express der Südosteuropa-Gesellschaft macht Halt in Moldawien. Ein Dokumentarfilm stellt das Land vor, das als ärmstes Europas gilt. Campus Duisburg, LF 310 (Rotunde), Lotharstraße 65.

Dienstag, 13. Januar, 18 Uhr
Scienctist in Residence ist der renommierte Stadtplaner Prof. Michael Batty (London). Er hält den Festvortrag „Simulating City Systems: Developing a New Science for the Future of Cities“. Anmeldung bis zum 9. Januar: www.udue.de/scientist. Campus Essen, Hörsaal R14 R02 B07, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 13. Januar, 18 bis 20 Uhr
Über die Flugblätter in der Zeit des niederländischen Unabhängigkeitskrieges berichtet Miriam Rosin im Kolloquium zur Geschichte, Kultur und Sprache der Rhein-Maas-Region. Campus Essen, R12 V05 D20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 13. Januar, 18 bis 20 Uhr
Gottfried Wilhelm Leibniz war mehr als ein Mathematiker. Als politischen Gelehrten stellt ihn Dr. Dr. Hans-Erich Bödeker (Göttingen) im Kolloquium „Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte“ vor. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 13. Januar, 18.15 Uhr
Im Forschungskolloquium „Geschichtsdidaktische Positionen“ fragen Markus Bernhardt und Björn Onken, welche Aufgaben und Anforderungen ein Praxissemester hat. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Dienstag, 13. Januar, 18.15 bis 19.30 Uhr
Temperament und Persönlichkeit sind Thema von Prof. Dr. Johannes Hebebrand im philosophisch-interdisziplinären Seminar „Grundphänomene des menschlichen Daseins“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 13. Januar, 18.30 Uhr
Der Filmclub B83 eröffnet das neue Jahr mit „The Lego Movie“. Der Film ist eine computeranimierte Komödie und basiert auf dem gleichnamigen Baukastensystem. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Mittwoch, 14. Januar, 17.15 Uhr
Prof. Dr. Silke Biermann (Centre de Physique Théorique) hält im Physikalischen Kolloquium den Vortrag „Electronic Structure Calculations for Materials with Strong Electronic Colulomb Correlations“. Sie erklärt, wie weit die Wissenschaft bisher gekommen ist. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße.

Mittwoch, 14. Januar, 17.15 Uhr
Prof. Dr. Sascha Schanze (Hannover) spricht zum Thema „Förderung des Konzeptverständnisses durch kollaborative Aufgabenformate“. Er ist Gast im Kolloquium der Chemiker. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 14. Januar, 18 bis 20 Uhr
Wie die kommunale Wasserwirtschaft in Deutschland organisiert ist, erklärt Prof. Dr. Martin Denecke in der Ringvorlesung „Key Issues in Urban Systems“. Campus Essen, R11 T00 D03, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 14. Januar, 18 bis 20 Uhr
Welche Möglichkeiten sich 1455/56 dem Venezianer Alvise Cadamosto eröffneten, als er nach Westafrika reiste, weiß Prof. Dr. Benjamin Scheller. Näheres erläutert er in der Ringvorlesung „Zukunftshandeln“ des Historischen Instituts. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 14. Januar, 19.30 Uhr
Ob „Wer wird Millionär“, Steuerfahndung oder menschliches Gehör – den Logarithmus gibt’s im Alltag vielerorts. Wie das genau aussieht, verrät Prof. Dr. Axel Lorke im Uni-Colleg. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 14. Januar, 20 Uhr
Das Gespräch über Bücher dreht sich um die Novelle „Frühling der Barbaren“ von Jonas Lüscher. Prof. Dr. Ursula Renner-Henke und Dr. Patrick Eiden-Offe diskutieren mit dem FAZ-Journalisten Dr. Lorenz Jäger. Zentralbibliothek Essen, Gildehof, Hollestraße 3.

Donnerstag, 15. Januar, 16 bis 17.30 Uhr
Setzt ein Kulturwandel ein, wenn Frauen in der Männerdomäne Chirurgie arbeiten? Ist das Realität oder nur Fiktion? Dr. Katja Staade (Düsseldorf) berichtet hierüber im Gender-Forschungsforum „Gesundheit – Care – Geschlecht“. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Donnerstag, 15. Januar, 17.15 bis 18.45 Uhr
Prof. Dr. Werner Rieß (Freiburg) referiert zum Thema „Forschung zur BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) im biologiebezogenen Unterricht“. Eingeladen hat ihn das Zentrum für empirische Bildungsforschung. Essen, SE 111, Schützenbahn 70.

Donnerstag, 15. Januar, 18 bis 20 Uhr
Geschlossene Unterbringung – ein umstrittenes Konzept für die erzieherischen Hilfen, auch in Essen? Das diskutieren Jörg Lehmann (Diakoniewerk), Ulrich Engelen (Jugendamt) sowie Prof. Dr. Fabian Kessl und Nicole Koch. Sie wurden eingeladen in die Ringvorlesung des Instituts für Soziale Arbeit und Sozialpolitik. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Donnerstag, 15. Januar, 18 bis 20 Uhr
Wie sieht menschenwürdiges Leben aus? Almut von Wedelstaedt (Bielefeld) teilt ihre Gedanken im Philosophischen Mittelbau-Kolloquium mit. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 15. Januar, 18.30 Uhr
Der Filmclub B83 gibt eine Sondervorstellung und zeigt die „Rocky Horror Picture Show“. Nach einer Autopanne finden Janet und Brad Zuflucht beim Transvestiten Dr. Frank-N-Furter, der den perfekten Menschen erschaffen will. Seine letzte Kreation ist Muskelprotz Rocky Horror… Campus Essen, Kunst- und Kulturcafé (KKC), Universitätsstraße/Ecke Segerothstraße.

Donnerstag, 15. Januar, 20 Uhr
„Bad Neighbors“ präsentiert der Uni-Filmclub. Der Film erzählt vom Ehepaar Radner, das ein ruhiges Leben führt, bis eine Studentenverbindung nebenan einzieht. Obwohl beide Parteien Streitereien ohne Polizei regeln wollen, wird sie dennoch bald kontaktiert. Die Gegenseite fühlt sich betrogen und rächt sich… Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Freitag, 16. Januar, 11.15 Uhr
Wie sich Mutterschaft im Wandel der Zeit verändert hat, stellt Privatdozentin Dr. Angela Köninger in ihrer Antrittsvorlesung vor. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Freitag, 16. Januar, 15 Uhr
Über berühmte Giftmorde aus Sicht eines Pharmakologen berichtet Privatdozent Dr. Niels Voigt in seiner Antrittsvorlesung. Universitätsklinikum Essen, Deichmann-Auditorium des Lehr- und Lernzentrums, Virchowstraße 163a.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487