Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Humboldt-Stipendiat bei Ingenieurwissenschaftlern

Besseres Surfen per Smartphone

[05.02.2015] Mobiles HD-Fernsehen auf dem Smartphone – in naher Zukunft soll das möglich werden. Prof. Dr. Xihua Zou entwickelt einen schnellen Datenzugang für die nächste Mobilfunkgeneration „5G“. Seit Kurzem ist er Gast bei Prof. Dr. Andreas Stöhr und Prof. Dr. Thomas Kaiser an den Instituten für Optoelektronik und für Digitale Signalverarbeitung der Universität Duisburg-Essen (UDE). Gefördert wird sein Aufenthalt durch ein Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung.

An der UDE erarbeitet der gebürtige Chinese in den nächsten anderthalb Jahren einen drahtlosen Breitband-Zugang für ein Netzwerk, in dem mehrere Gigabytes sekundenschnell für Smartphone-Nutzer, HD-Videos o.ä. bereitgestellt werden. Hierzu nutzt er eine an der UDE entwickelte Technik (coherent radio over fiber), bei der Licht durch ein Radiosignal verändert und über einen Lichtwellenleiter (optische Faser) übertragen wird und die so den drahtlosen Zugang garantiert.

Zou studierte Kommunikationswissenschaft und Wirtschaftsinformatik an der Southwest Jiaotong University in China. Seine Forschung führten den 33-Jährigen nach Kanada an die Universität Ottawa und das Nationale Institut für wissenschaftliche Forschung (INRS) der Universität Quebec sowie an die Tibet-Universität in China. Seine wissenschaftlichen Arbeiten wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Xihua Zou, Tel. 0203/379-4645, zou.swjtu@gmail.com
Prof. Dr. Andreas Stöhr, Tel. 0203/2825, andreas.stoehr@uni-due.de
Prof. Dr. Thomas Kaiser, Tel. 0203/379-1873, thomas.kaiser@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Xihua Zou. Foto: privat) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/xihua_zou_humboldt_2015-02.jpg"