Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 8. bis zum 13. Juni

Was ist an der Uni los?

[03.06.2015] Montag, 8. Juni, 14 bis 16 Uhr
Müssen Länder wie Deutschland ihre Energie aus Russland beziehen? Gibt es keine Alternativen? Karl-Heinz Thielmann analysiert, inwieweit der Westen von Importen abhängig ist. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 8. Juni, 16.15 Uhr
Naturwissenschaftlicher Unterricht baut auf dem Vorwissen von Schülern auf. Zugleich werden Ziele und Praktikumserfolge gesetzt. Wie das alles miteinander zusammenhängt, erfährt man von Thomas Elert im Kolloquium des Zentrums für empirische Bildungsforschung. Essen, SM101, Schützenbahn 70.

Dienstag, 9. Juni, 16 bis 18 Uhr
In der Frühen Neuzeit war Dichtung ein gesellschaftliches Ereignis. Wie das aussah, weiß Dr. Julia Wagner im Mediävistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 9. Juni, und Mittwoch, 10. Juni, jeweils 17.30 bis 20 Uhr
Was machen Studierende der Geisteswissenschaften nach ihrem Abschluss? Auf den Wegweiser-Veranstaltungen des Mentoring Geisteswissenschaften gibt es Tipps für Unentschlossene. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 9. Juni, 18 bis 20 Uhr
Sprachen brauchen Grammatik, aber braucht die Grammatik die Sprachen? Prof. Dr. Steffen Höder (Kiel) gibt im Linguistischen Kolloquium einen Überblick über die Diasystematische Konstruktionsgrammatik und einige Möglichkeiten, sie anzuwenden. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 9. Juni, 18.15 bis 19.30 Uhr
Was lehrt die Chinesische Medizin? Dr. Jürgen Bachmann gibt im medizinisch-philosophischen Seminar Einblicke in die ostasiatische Lehre. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 9. Juni, 18.30 Uhr
Der Filmclub zeigt „Die Entdeckung der Unendlichkeit“. Erzählt wird die Geschichte vom Physiker Stephen Hawking (Eddie Redmayne), bei dem die Nervenkrankheit ALS diagnostiziert wird. Sein eiserner Wille und die Liebe zu Jane Wilde (Felicity Jones) helfen ihm, den körperlichen Einschränkungen zu trotzen. Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 5.

Mittwoch, 10. Juni, 12.45 bis 13.45 Uhr
„Measuring Legislative Influence: A Social Network Approach“ – so heißt der Vortrag von Prof. Dr. Nils Ringe (Madison-Wisconsin). Er wurde ins Mittagsforum „Political Decisions in Context“ eingeladen. Campus Duisburg, LS105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 10. Juni, 13.15 bis 14 Uhr
Wodurch geht die Macht von Arbeitnehmern verloren und wie kann man sie wiedergewinnen? Diesen Fragen widmet sich der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Werner Nienhüser in der Kleinen Form. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 10. Juni, 17.15 Uhr
Über das Thema „Understanding electrons in two-dimensional solids“ spricht Prof. Dr. Carsten Honerkamp (Aachen) im Physikalischen Kolloquium. Campus Duisburg, Hörsaal MC122, Mülheimer Straße.

Mittwoch, 10. Juni, 17.15 Uhr
Energie lässt sich in chemischen Verbindungen mit Hilfe von Katalysatoren nachhaltig speichern. Wie das funktioniert, erklärt Prof. Dr. Jan-Dierk Grunwaldt vom Karlsruher Institut für Technologie. Er wurde ins Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker eingeladen. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 10. Juni, 18 Uhr
Auf zum Zumba-Abend! Beim Autonomen Referat für Schwule, Bisexuelle und Lesben (SchwuBiLes) wird das Tanzbein geschwungen. Campus Essen, T02 S00 K14, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 10. Juni, 18 bis 20 Uhr
Berufliche Weiterbildung kann unterschiedliche Effekte haben: Entweder am eigenen Status ändert sich gar nichts und er wird nur reproduziert oder man entwickelt sich enorm weiter. Prof. Dr. Rolf Becker (Bern) referiert zu diesem Thema. Campus Duisburg, LF132, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 10. Juni, 18 bis 20 Uhr
Bringt sich die aktuelle deutschsprachige Literatur wie zu Zeiten Heinrich Bölls und Jean-Paul Sartres engagiert in Debatten ein? Prof. Dr. Matteo Galli (Ferrara) wagt im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium eine Bestandsaufnahme. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 10. Juni, 19.30 Uhr
„Heute geh’n wir ins Museum“ – damit sich auch Kinder aus sprachlich und kulturell heterogenen Schulen für Kunst interessieren, wurden im Projekt „Sprache durch Kunst“ entsprechende Materialien entwickelt. Prof. Dr. Heike Roll und Dr. Andrea Schäfer stellen einige im Uni-Colleg vor. Campus Duisburg, Hörsaal MD162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 10. Juni, 20 Uhr
Wer sein Gesangstalent testen möchte, kann bei der Karaoke-Veranstaltung im Kunst- und Kulturcafé zum Mikro greifen. Campus Essen, KKC, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 11. Juni, 16 bis 17.30 Uhr
Wie der kanadische Fotokünstler Jeff Walls Dinge räumlich darstellt, erläutert Prof. Dr. Ursula Renner-Henke in der Diversity-Ringvorlesung „Grenzüberschreitung und Exzess“. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Donnerstag, 11. Juni, 18.15 Uhr
Im Philosophischen Kolloquium setzt sich Prof. Dr. Wilfried Hinsch (Köln) mit dem Thema auseinander: „Overlapping Consensus – Statisch oder dynamisch?“ Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Freitag, 12. Juni, 9.15 Uhr
Wie können multiresistente Keime unschädlich gemacht werden? Diese Frage diskutiert Privatdozent Dr. Jörg Helmut Steinmann. Universitätsklinikum Essen, Operatives Zentrum II, Hörsaal, Hufelandstraße 55.

Freitag, 12. Juni, 19.30 Uhr
Auch Musik macht das Wesen des Ruhrgebiets aus. Prof. Dr. Norbert Linke und Dr. Hans-Joachim Heßler präsentieren beim Akademischen Konzert Nr. 212 zahlreiche Komponisten aus der Region und bringen ihre Stücke auf dem Klavier zu Gehör. Campus Duisburg, LC126, Kammermusiksaal, Lotharstraße 65.

Samstag, 13. Juni, 10 bis 14 Uhr
Lesen lernen ist für viele Schüler mit Zuwanderungsgeschichte schwer. Im Workshop des Zentrums für Lehrerbildung lernen Lehramtsstudierende höherer Semester, wie sie das ihren Klassen künftig beibringen können. Campus Essen, V15 R03 H93, Universitätsstraße 2.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487