Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Neuer Rennwagen wird vorgestellt

Schnittig ins Ziel

[12.06.2015] Sie wollen die Pole Position: 20 Studierende der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben einen Rennwagen gebaut, den sie am 20. Juni um 11 Uhr am Campus Duisburg im LX-Gebäude (neues Audimax) der Öffentlichkeit präsentieren. In Italien und Spanien soll er an Rennen teilnehmen.

Das Projekt „Formula Student (Electric)“ ist ein internationaler, studentischer Wettbewerb. In Eigenregie wird ein Auto entwickelt und bei Rennen gestartet. Zudem kümmern sich die Teams selbstständig um die Finanzierung durch Sponsoren und Förderer – sie erlernen so wertvolle Kompetenzen.

Das E-Team Duisburg-Essen e.V. besteht seit 2010 und hat nun seinen zweiten rein elektrisch angetriebenen Formel-Rennwagen fertiggestellt. Erste Planungen begannen im Oktober 2013. Im fahrbereiten Zustand wiegt der weiß-blaue Flitzer mit seinen zwei Motoren etwa 300 Kilogramm; er hat eine Leistung von 110kW. Basis ist ein Gitterrohrrahmen, der mit einer Außenhaut aus Glasfaser verkleidet wurde.

Nun wird es ernst: „Wir gehen im August und September auf den Formula Student Events in Italien (Varano) und Spanien (Barcelona) an den Start“, berichtet Christian Böhr, der im Team für die Finanzen zuständig ist. Dabei wird nicht nur das dynamische Verhalten bewertet: Extrapunkte gibt es auch für den Businessplan und einen Kostenreport, der einen Herstellungspreis für die jeweiligen Fahrzeuge bei einer Auflage von 1.000 Stück ermittelt.

Weitere Informationen: http://eteam-due.de
Christian Böhr, Tel. 0173/56 44 123, C.Boehr@eteam-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488