Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 22. bis zum 27. Juni

Was ist an der Uni los?

[17.06.2015] Montag, 22. Juni, 14 bis 16 Uhr
Wie die total andere Varus-Schlacht aussieht, weiß Dr. Helmut Förster. Er ist Gast im Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, S03 V00 E71, Universitätsstraße 3.

Montag, 22. Juni, 16 bis 18 Uhr
Fachleute kennen die Technik von Orbitrap-Massenspektrometern. Im Analytisch-Chemischen Kolloquium betrachtet Alexander Makarov (ThermoFisher) ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Campus Essen, S05 T02 B02, Universitätsstraße 5.

Dienstag, 23. Juni, 13 Uhr
Schwarzer Hautkrebs (Melanom) fällt nicht bei allen Erkrankten gleich aus. Privatdozent Dr. Bastian Schilling zeigt auf, was das für die Immuntherapie bedeutet. Universitätsklinikum Essen, Operatives Zentrum II, Hörsaal, Hufelandstraße 55.

Dienstag, 23. Juni, 16 bis 18 Uhr
Von Begriffsgeschichten des Wandels, Otto von Freising und dem Lauf der Dinge berichtet Dr. Anja Rathmann-Lutz (Basel) im Mediävistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 23. Juni, 16.15 bis 17.45 Uhr
Wenn Inspekteure Schulen untersuchen, fällt für manche das Ergebnis problematisch aus. Prof. Dr. Kathrin Dedering (Erfurt) rekonstruiert in der Reihe Bildung im Brennpunkt Bedingungen und Entwicklungsperspektiven. Essen, Weststadttürme, C.02.11, Berliner Platz 6-8.

Dienstag, 23. Juni, 18 Uhr
Am 1. Juli jährt sich Kroatiens EU-Beitritt zum zweiten Mal. Wirtschaftlich wurden die Erwartungen des Landes bisher nicht erfüllt. Die Unzufriedenheit sieht man an der Präsidentschaftswahl 2014. Über neue Perspektiven diskutieren Josip Šošić (Bund der Kroaten e.V.), Dr. Thomas Brey von der Deutschen Presse-Agentur für Südosteuropa, Prof. Dr. Susanne Pickel und Dr. Oliver Schwarz. Das Institut für Politikwissenschaft hat die Veranstaltung organisiert. VHS Duisburg, Königstraße 47.

Dienstag, 23. Juni, 18 bis 20 Uhr
Was verbirgt sich hinter Innovation, Analogie und grammatischer Struktur? Daniel Czicza erläutert es im Linguistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 23. Juni, 18 bis 20 Uhr
Welche Rolle der Afrikanische Nationalkongress der internationalen Öffentlichkeit in seiner Strategie zuteilte, hat Mara Brede (Hamburg) analysiert. Sie kommt ins Kolloquium „Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte“. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 23. Juni, 18 Uhr
Ist bei der Geburt unklar, ob ein Kind weiblich oder männlich ist, raten Mediziner, es eindeutig zuzuordnen. Anike Krämer berichtet, wie sich die Herausforderung mit Intersexuellen in Familien meistern lässt. Sie wurde eingeladen vom Referat für Schwule, Bisexuelle und Lesben (SchwuBiLe). Campus Essen, T02 S00 K14, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 23. Juni, 18.15 bis 19.30 Uhr
Im philosophisch-medizinischen Seminar „Frühe Lebensentwürfe“ fragt Prof. Dr. Manfred Blank, wie das altägyptische Leben mit dem ‚Pantheon‘ aussah, das bei den alten Griechen als ein allen Göttern geweihtes Heiligtum galt. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 23. Juni, 18.30 Uhr
Der Filmclub zeigt „Paddington“. Worum es im Film geht? Als ein kleiner Bär zu seiner Tante nach London fährt, wird er am Bahnhof von einer Familie aufgelesen, die ihn Paddington tauft und aufnimmt. Bemerkt wird das auch von der bösartigen Tierpräparatorin (Nicole Kidman), die Jagd auf den Zuwachs macht. Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 5.

Mittwoch, 24. Juni, 13.15 bis 14 Uhr
Wie betrachten Bildungswissenschaftler interkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht? Prof. Dr. Kerstin Göbel stellt ihre Sicht in der Kleinen Form genauer dar. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 24. Juni, 17.15 Uhr
„Semiclassical and quantum transport at oxide interfaces“ – so heißt der Vortrag von Prof. Dr. Andrea Caviglia (Delft). Er besucht das Physikalische Kolloquium. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 24. Juni, 18 bis 20 Uhr
Navid Kermani gilt als prägnante Stimme deutscher Gegenwartsliteratur. Prof. Dr. Michael Hoffmann (Paderborn) stellt den Islamwissenschaftlicher und Publizisten zwischen Koran und Kafka vor. Er wurde ins Literaturwissenschaftliche Kolloquium eingeladen. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 24. Juni, 18 bis 20 Uhr
Wie formieren sich Interessenvertretungen von Industrieangestellten? Prof. Dr. Thomas Haipeter denkt u.a. über neue Initiativen, Gelegenheitsstrukturen und Ressourcen nach. Campus Duisburg, LF 132, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 24. Juni, 19.30 bis 21.30 Uhr
Immer mehr elektronische Daten werden immer schneller erzeugt. Ihre Visualisierung gilt es aber zu verbessern, da Menschen die Ergebnisse auswerten. Prof. Dr. Jens Krüger präsentiert im Uni-Colleg aktuelle Arbeiten. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 25. Juni, 11 Uhr
„Hör auf dein Herz!“ – das sagen die Privatdozenten Dr. Hagen I. M. Kälsch und Dr. Nico Reinsch. Sie plädieren in der Vorlesung, mit der sie ihre Habilitation vollziehen, für Prävention. Universitätsklinikum Essen, Verwaltung, Hörsaal, Hufelandstraße 55.

Donnerstag, 25. Juni, 16 bis 17.30 Uhr
In Quentin Tarantinos Western „Django Unchained“ entdeckt Privatdozentin Dr. Elisabeth Schäfer-Wünsche (Bonn) Trash, Exzess und Historie. Sie erläutert das genauer in der Diversity-Ringvorlesung Grenzüberschreitung und Exzess. Campus Essen, R09 T00 K18, Universitätsstraße 9.

Donnerstag, 25. Juni, 18 bis 20 Uhr
Was ist Wahrheit? Prof. Dr. Geo Siegwart (Greifswald) wagt im Philosophischen Kolloquium eine Gesamtsicht. Campus Essen, Bibliotheksaal, Universitätsstraße 9.

Freitag, 26. Juni, 19.30 Uhr
Zu einem Liederabend lädt Prof. Dr. Norbert Linke ein. Er begleitet die Sängerin Felicia Friedrich am Piano. Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Freitag, 26. Juni, 20 Uhr und Samstag, 27. Juni, 17 Uhr
Filmmusik und sinfonische Klänge – das Universitätsorchester bringt beides anlässlich seines 50. Geburtstags zu Gehör. Gespielt werden Franz Schuberts geheimnisvolle „Unvollendete“, die zur Filmmusik des US-amerikanischen Filmkomponisten John Williams führt (Krieg der Sterne). Mit dabei außerdem die Musik aus „Schindlers Liste“ sowie das Stück „Tzigane“ für Solo-Violine von Maurice Ravel. 26.6.: Erlöserkirche Essen, Friedrichstraße 17; 27.6.: Zeche Zollverein, Halle 12, Gelsenkirchener Straße 181.

Samstag, 27. Juni, jeweils zur vollen Stunde zwischen 12 und 16 Uhr
Wie werden Mediziner von morgen ausgebildet? Bei einer der Führungen durchs Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät kann man mehr erfahren. Treffpunkt: Universitätsklinikum Essen, Haupteingang, Virchowstraße 163a.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487