Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Jochen Gönsch ist neu an der UDE

Umweltfreundlich telefonieren

[09.09.2015] Smartphones kaufen, die nachhaltig produziert sind – wo gibt’s denn so was? Gemeint sind gebrauchte Handys, die frisch überholt neben neu produzierten zu haben sind. Wie sie die Umwelt schonen, ist u.a. ein Forschungsthema von Dr. Jochen Gönsch (34). Er ist neuer Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Fachgebiet Service Operations an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Jochen Gönsch studierte Wirtschaftsinformatik an der TU Darmstadt. Nach dem Diplom (2006) war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Augsburg und promovierte 2010. Seit 2012 untersuchte er dort mit Experimentalphysikern, wie sich Energiespeicher am besten nutzen lassen. In seiner Habilitation (2015) beschäftigte er sich mit der Verkaufssteuerung bei knappen Kapazitäten, etwa bei Fluggesellschaften. Seine Forschung wurde mehrfach ausgezeichnet.

Nachhaltig mit Wertstoffen geht etwa das Unternehmen Apple um, so Professor Gönsch. Es erneuert die Gehäuse gebrauchter iPhones (Remanufacturing) und verkauft sie wieder in neuwertiger Qualität. Zum Einsatz kommt diese Methode auch in Branchen wie dem Fahrzeugbau. Der UDE-Betriebswirt möchte untersuchen, wie diese wiederaufgearbeiteten Produkte bei Kunden ankommen. Stehen sie mit den neuen in einem echten Wettbewerb? Wie könnten die alten Geräte attraktiver gemacht werden? Und lässt sich ihre Herstellung regulieren, damit weniger Ressourcen verbraucht werden? Professor Gönsch bildet die Zusammenhänge in mathematischen Modellen ab und ermittelt optimale Lösungen.

Des Weiteren wird sich Professor Gönsch damit beschäftigen, wie sich durch gezielte Preisgestaltung Angebot und Nachfrage in Einklang bringen lassen. Hier interessieren ihn besonders Bike- und Car-Sharing sowie Autovermietungen. Wie müssen die Verleihe ihren Betrieb planen, wann müssen Fahrzeuge von vollen zu leeren Stationen gefahren werden? Vor allem aber: Wie wird ein solches System einerseits für den Nutzer attraktiv, andererseits aber auch für das Unternehmen profitabel?

Weitere Informationen:
Prof. Dr. rer. pol. Jochen Gönsch, 0203/379-2777, jochen.goensch@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Jochen Gönsch. Foto: UDE/Frank Preuß) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/g%C3%B6nsch_jochen_2015b.jpg"