Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Workshop zu Digitalisierungsstrategien

Chancen für die Lehre von morgen

[12.10.2015] E-Learning entwickelt sich zu einem selbstverständlichen Element in der Lehre. So wird die Studien- und Prüfungsorganisation umgestellt; ebenso bereichern digitale Medien die Wissensvermittlung. Die Probephase ist vorbei – viele Hochschulen wollen nun Strukturen und Prozesse verankern. Doch wie lässt sich der Nutzen von E-Learning sicherstellen? Kann es einen echten Beitrag zur Hochschulentwicklung leisten? Fragen wie diesen geht ein Workshop am Learning Lab der Universität Duisburg-Essen (UDE) nach.

Am 26. Oktober kommen etwa 25 Vertreter von Hochschulleitungen in NRW zusammen, um sich über Digitalisierungsstrategien zu informieren. Derzeit beschränken sich viele Aktivitäten auf die grundlegende Infrastruktur sowie punktuelle Initiativen – sie sind also noch weit entfernt davon, digitale Potenziale systematisch zu nutzen.

Vorgestellt werden daher die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe sowie einer Untersuchung an regionalen Hochschulen. Sie zeigen anhand von konkreten Beispielen unter anderem, wie Digitalisierung die Präsenzlehre verbessert und wie neue Märkte, beispielsweise in der Weiterbildung, erschlossen werden können.


Weitere Informationen:
Dr. Barbara Getto, Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement, Tel. 0201/183-5260, barbara.getto@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488