Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 26. bis zum 30. Oktober

Was ist an der Uni los?

[21.10.2015] Montag, 26. Oktober, 10 bis 12 Uhr
Ältere Menschen legen Wert auf Weiterbildung. Was sie genau tun und seit wann das so ist, erläutert Prof. Dr. Dieter Gnahs in der Reihe „Bildung in der Lebenszeit“. Campus Essen, S03 V00 E33, Universitätsstraße 3.

Montag, 26. Oktober, 14 bis 16 Uhr
Mitglieder des Vereins Lebenslanges Lernen lesen im Literaturcafé aus den Werken der Schriftstellerin Doris Lessing (1920 bis 2013). Moderiert wird die Veranstaltung von der Schauspielerin Eva-Maria Coenen. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Montag, 26. Oktober, 16.15 Uhr
Was eine ‚nachhaltige City‘ ausmacht, erkennt man am Lebensstil und Verhalten von Menschen. Darüber spricht Neil Coles vom Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (Wuppertal) in der Ringvorlesung „Urban Sustainability”. Campus Essen, R11 T00 D05, Universitätsstraße 12.

Montag, 26. Oktober, 17 bis 18.30 Uhr
Im Scientific Seminar „Special“ spricht Prof. Dr. George Drusano (Florida) über Infektionen im Krankenhaus; er hält den Vortrag „Therapy of Nosocomial Pneumonia”. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal der Verwaltung, Hufelandstraße 55.

Montag, 26. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Jenseits des Mythos: Charles de Gaulle in historischer Perspektive – zu diesem Thema stellt Prof. Dr. Wilfried Loth ein Buch im Kolloquium Geschichte/ Sozialgeschichte vor. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 27. Oktober, 13.30 bis 15 Uhr
Soll ich in Afrika bleiben oder gehen? Kai Striebinger untersucht, wie sehr internationale Akteure militärisch nach dem Staatsstreich in Westafrika von 1990 bis 2014 involviert waren. Er spricht im Forschungskolloquium des Käte Hamburger Kollegs. Campus Duisburg, SH111 (Konferenzraum), H2Office, Schifferstraße 196.

Dienstag, 27. Oktober, 18 Uhr
Welche Forschungsprobleme der außereuropäischen und frühneuzeitlichen Geschichte im Historischen Kolloquium dieses Semester diskutiert werden, erläutern die Professoren Dr. Stefan Brakensiek und Dr. Christoph Marx. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 27. Oktober, 18.15 bis 19.30 Uhr
Ab welchem Punkt bestimmen sich Menschen nicht mehr selbst? Wo die Grenzen liegen, zeigt Prof. Dr. Jan P. Beckmann im medizinisch-philosophischen Seminar auf. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 27. Oktober, 18.30 Uhr
Der Filmclub Essen zeigt den Science-Fiction-Film „Avengers: Age of Ultron“. Erzählt wird von der künstlichen Intelligenz Ultron (J. Spader), mit der Tony Stark (R. Downey jun.) und Bruce Banner (M. Ruffalo) den Weltfrieden sichern wollen. Da Ultron die Menschen aber für die größte Bedrohung des Planeten hält, plant er, sie auszulöschen. Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 5.

Dienstag, 27. Oktober, 18.30 Uhr
Wie geht China mit den Herausforderungen des Klimagipfels in Paris um? Dr. Andreas Oberheitmann, Gast an der Tsinghua Universität (China), setzt sich im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr mit dem Thema auseinander. Campus Duisburg, Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Konferenzraum 3, Bismarckstraße 120.

Mittwoch, 28. Oktober, 14 bis 16 Uhr
Weitere Neuigkeiten über die Dynastie des Komponisten Strauß vermittelt Prof. Dr. Norbert Linke. Er untermalt das Seminar am Flügel mit Klangbeispielen. Campus Duisburg, LC126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Mittwoch, 28. Oktober, 17.15 bis 19 Uhr
„High-temperature superconductivity: new insights and perspectives“ lautet der Titel des Referats von Prof. Dr. Bernhard Keimer. Der Wissenschaftler vom Max Planck-Institut für Festkörperforschung Stuttgart kommt ins Physikalische Kolloquium. Campus Duisburg, MC122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 28. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Welchen gesellschaftlichen Stand Menschen haben, entscheidet sich inzwischen im Wettbewerb über die Grenzen innerhalb Europas. Das meint Barbara Bach-Hönig (Luxembourg) und erläutert ihre These im Soziologischen Kolloquium. Campus Duisburg, LK 061, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 28. Oktober, 19.30 bis 21.30 Uhr
Aktuell studieren mit 2,7 Mio. Menschen hierzulande so viele wie noch nie. Außer Forschung und Lehre übernehmen die Universitäten neue Tätigkeitsfelder, öffnen sich für die „Bürger-Uni“ oder engagieren sich bei globalen Problemen. Prof. Dr. Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen, im Uni-Colleg nach. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 28. Oktober, 20 bis 21.30 Uhr
„Sunset“ heißt Klaus Modicks Roman, über den Prof. Dr. Ursula Renner-Henke und Dr. Patrik Eiden-Offe mit Dr. Julia Wagner beim Gespräch über Bücher reden. Das Buch handelt vom jungen Lion Feuchtwanger, der 1956 Zwiesprache mit seinem toten Freund Bert Brecht hält und Stationen der Freundschaft wieder wachruft. Zentralbibliothek Essen, Gildehof, Hollestraße 3.

Donnerstag, 29. Oktober, 16 Uhr
Bei der globalen Software Engineering-Forschung gehört Irland zu den Ländern, die erfolgreich sind. Kevin T. Ryan, Gründungsdirektor des irischen Software Engineering Research Centre „Lero“, äußert sich im Ruhr Institute for Software Technology „paluno“ zu diesem Thema. Essen, paluno, Raum 009, Gerlingstraße 16.

Donnerstag, 29. Oktober, 16 Uhr
Mit Nanopartikeln aus der Gasphase funktionale Strukturen aufbauen, damit beschäftigt sich das Netz-Kolloquium bei CENIDE. Campus Duisburg, NanoEnergieTechnikZentrum, Seminarraum 2.42, Carl-Benz-Straße 199.

Donnerstag, 29. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Die Verantwortung im philosophischen Diskurs schaut sich Prof. Dr. Egbert Witte (Schwäbisch-Gmünd) im Philosophischen Kolloquium genauer an. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 29. Oktober, 20 Uhr
Der Uni-Filmclub startet mit dem Actionfilm „Fast & Furious 7“ ins Wintersemester. Worum’s geht? Nachdem Dominic Toretto (Vin Diesel) und seine Clique den Terroristen Owen Shaw beseitigt haben, müssen sie Gleiches mit dessen Bruder Deckard (Jason Stetham) tun. Der schwört nämlich Rache … Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Freitag, 30. Oktober, 18 Uhr
Das AStA-Referat für Schwule, Bisexuelle und Lesben (SchwuBiLe) lädt Studierende ein, das neue Semester bei einem Sektempfang willkommen zu heißen. Campus Essen, T02 S00 K14, Universitätsstraße 2.

Freitag, 30. Oktober, 19 Uhr
Die Evangelische Studierendengemeinde Duisburg-Essen veranstaltet mit Amnesty International (ai) ein Benefizkonzert für den saudischen Blogger Raif Badawi, der im Januar in seinem Land erstmals öffentlich ausgepeitscht wurde. Mit dabei ist Jazzprofessorin Ilse Storb. Campus Essen, ESG-Saal in der Brücke, Universitätsstraße 19.

Freitag, 30. Oktober, 19.30 Uhr
Filmschlager der dreißiger und vierziger Jahre präsentieren Anette und Norbert Linke beim Akademischen Konzert Nr. 214. Campus Duisburg, LC126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487