Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Erste internationale Staff Week an der UDE

Kunterbunte Einblicke

[16.11.2015] Wie machen das eigentlich die anderen? Bei der Lösungssuche hilft oft der Blick zum Nachbarn. Praxisnah möglichst viel voneinander zu lernen, ist das Ziel der ersten internationalen Staff Week an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Vom 23. bis zum 27. November kommen 25 Mitarbeiter ausländischer Hochschulen ins Revier, um zu erfahren, wie hier mit Diversität umgegangen wird.

Die UDE hat eine bunt gemischte Studierendenschaft und unterstützt alle Talente, unabhängig von ihrem ethnischen oder sozialen Hintergrund. Zentrale Aspekte sind auch, wie Frauen in der Wissenschaft noch besser Fuß fassen können oder wie Chancengleichheit zum Schlüsselelement wird.

Vielfalt ist ein globales Thema: Die Teilnehmer kommen aus 15 Ländern, darunter Indonesien, Norwegen, Zypern, Estland und Rumänien. Sie arbeiten in ganz verschiedenen Bereichen, im International Office, in der Kommunikationsabteilung, im Studierendenservice oder im Qualitätsmanagement.

Workshops und Vorträge vermitteln den Gästen einen Einblick in die tägliche Arbeit an der Hochschule. So stellen sich u.a. das Elternservicebüro, das Qualifikationsprogramm Chance hoch zwei und das Service Learning-Konzept Uniaktiv vor. Doch nicht nur das: Internationale Referenten berichten, was bei ihnen gut funktioniert. „Für uns ist es ebenso spannend zu erfahren, wie das Thema in anderen Ländern behandelt wird und was dort für Projekte laufen“, beschreibt Organisatorin Verena Heuking vom Akademischen Auslandsamt den Blick nach nebenan.

Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/international/staff_week
Verena Heuking, Akademisches Auslandsamt, Tel. 0203/379-4493, verena.heuking@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488