Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 23. bis zum 28. November

Was ist an der Uni los?

[18.11.2015] Montag, 23. November, 10 bis 12 Uhr
In dualen Studiengängen sieht Prof. Dr. Reinhold Weiß, Forschungsdirektor des Bundesinstituts für Berufsbildung, ein Erfolgsmodell. Wo sie jedoch auch einige ‚Webfehler‘ haben, vermittelt er in der Veranstaltung „Bildung in der Lebenszeit“ des Instituts für Berufs- und Weiterbildung. Campus Essen, S03 V00 E33, Universitätsstraße 3.

Montag, 23. November, 14 bis 16 Uhr
„Der Schatten der Avantgarde“ titelt eine Ausstellung im Museum Folkwang, die sich mit Rousseau und den vergessenen Meistern beschäftigt. Kunstexpertin Bärbel Messing führt im Verein Lebenslanges Lernen in die Schau ein. Campus Essen, R12 S00 H12, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 23. November, 16.15 Uhr
Wie wirken sich Klimaveränderungen aus? Wie bewertet man Nachhaltigkeit? Der Umweltwissenschaftler Klaus Krumme, Dr. Ani Melkonyan und Prof. Dr. Bernd Noche präsentieren dazu neue Ergebnisse in der Ringvorlesung „Urban Sustainability“. Campus Essen, R11 T00 D05, Universitätsstraße 12.

Montag, 23. November, 17.15 Uhr
Wie fluorierte Moleküle an Metall-Verbindungen aktiviert werden, weiß Prof. Dr. Thomas Braun (Berlin). Im Anorganisch-Chemischen Kolloquium berichtet er von Modellreaktionen über Katalyse. Campus Essen, S03 V00 E71, Universitätsstraße 2.

Montag, 23. November, 18 bis 20 Uhr
Protestliedern von Vietnam bis Irak widmet sich Robin Frischkorn im Kolloquium zur Neueren und Neuesten Geschichte/Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Er stellt dar, wie sie (re)funktionalisiert worden sind bzw. werden. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Montag, 23. November, 20 bis 22 Uhr
„Mein Land und mein Volk“ – das ist der Titel eines Buches von Yutang Lin. In den 1930er Jahren geschrieben, informiert es über das chinesische Verständnis von Kunst, Religion, Familie, die Stellung von Mann und Frau sowie chinesische Konzepte des politischen Lebens. Prof. Dr. Thomas Heberer hat es neu herausgegeben und liest daraus. Stadtbibliothek Duisburg, Steinsche Gasse 26.

Dienstag, 24. November, 13.30 bis 15 Uhr
Sind die USA in Südost-Asien künftig noch überlegen, und wie steht es um den territorialen Streit mit China? Im Forschungskolloquium des Käte Hamburger Kollegs referiert Postdoc-Fellow Dr. Santino Regilme zu diesem Thema. Duisburg, Konferenzraum SH111, H2Office, Schifferstraße 196.

Dienstag, 24. November, 16 bis 18 Uhr
Mit Walther von der Vogelweide kennt sich Dr. Jens Burkert (Aachen) aus. Das zeigt sein Referat „dâ von huop sich der meiste strît. Aus 200 Jahren altgermanistischer und historischer Forschungsgeschichte zu Walthers von der Vogelweide ‚Reichston‘“ im Mediävistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. November, 18 bis 20 Uhr
Über Staatsbürgerschaft im kolonialen Amerika informiert Prof. Dr. Maarten Prak (Utrecht) im Kolloquium der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. November, 18 bis 20 Uhr
Wie sich historische Narrationen im interkulturellen Vergleich (de)konstruieren lassen, lernt man von Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme (Paderborn). Er stellt fünf Thesen zur didaktisch-empirischen Forschung im Geschichtsdidaktischen Forschungskolloquium vor. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. November, 18.15 bis 19.30 Uhr
Die Geschichte des Stickstoffmonoxyds (NO) reicht von Nobel bis Viagra. Darüber und wie das kleine Molekül wirkt, berichtet Prof. Dr. Dr. Thomas Philipp im medizinisch-philosophischen Seminar. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 24. November, 18.30 Uhr
Der Filmclub Essen lädt ein zum Double-Feature. Der US-Film „Idiocracy“ erzählt von Joe Bauers (L. Wilson) und Rita (M. Rudolph), die in einem Versuch in den Winterschlaf versetzt werden. Als sie 2505 geweckt werden, erkennt Joe, dass Blödheit die Welt regiert. – Dumm bleibt’s in der Teenie-Komödie „Die Nacht der lebenden Loser“. Die Schultrottel Philip (T. Mewes), Wurst (M. Cortez) und Konrad (Th. Schmieder) kommen bei einem Unfall ums Leben, wachen aber als Zombies wieder auf und machen sich ein lustiges Leben nach dem Tod. Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 5.

Mittwoch, 25. November, 12.45 bis 13.45 Uhr
Im Mittagsforum „Political Decisions in Context” diskutiert Prof. Dr. Ursula Dallinger (Trier) die Frage: Wie responsiv ist Politik? Der Medianwähler in der politischen Ökonomie der staatlichen Einkommensumverteilung. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 25. November, 14 bis 16 Uhr
Ob Johann Senior oder Johann Junior – die Dynastie der Strauß-Komponisten aus dem 19. Jahrhundert ist legendär. Dennoch weiß Prof. Dr. Norbert Linke im Studium Generale Seminar wieder Neues zu berichten. Campus Duisburg, LC 126, Kammermusiksaal, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 25. November, 17.15 Uhr
Mit dem magnetischen Moment des Protons – dem sogenannten Penningfallen-Experiment mit einem einzelnen Proton – beschäftigt sich Prof. Dr. Jochen Walz (Mainz) im Physikalischen Kolloquium. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße/Lotharstraße.

Mittwoch, 25. November, 17.15 bis 20 Uhr
Die Organischen Chemiker feiern bei einer Absolventenfeier ihre Studierenden, die nun den Abschluss in der Tasche haben. Campus Essen., S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 25. November, 18 bis 20 Uhr
Platzende Spekulationsblasen gab es an der Börse schon mehrmals, wie ein Blick in die Geschichte zeigt. Wie es 1720 in England zum Südseeschwindel (South Sea Bubble) kam, stellt Dr. Helen J. Paul (Southampton) in der Ringvorlesung „Wagnisse“ dar. Campus Essen, R12 S00 H12, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 25. November, 18 bis 20 Uhr
Dem Thema „Die Rolle von Hindernissen und Erleichterungen für räumliche Mobilität und Migration“ geht Dr. Stefanie Kley (Hamburg) im Soziologischen Kolloquium nach. Campus Duisburg, LK 061, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 25. November, 19.30 bis 21.30 Uhr
Für Anwendungen wie Energieumwandlung oder das Speichern in Solarmodulen werden neue Materialien gesucht, die kostengünstig, leicht verfügbar und umweltfreundlich sind. Wie nanoskalige Übergangsmetalloxide dabei helfen können, erklärt Prof. Dr. Rossitza Pentcheva im Uni-Colleg. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 26. November, 10 Uhr
Im NETZ-Kolloquium hält Prof. Dr. Thomas Kirchartz den Vortrag „Characterizing and minimizing recombination losses in solution processable solar cells“. Campus Duisburg, NanoEnergieTechnikZentrum, Seminarraum 2.42, Carl-Benz-Straße 199.

Donnerstag, 26. November, 15 bis 18 Uhr
Über Hygiene und Biosensoren informieren zwei Referate im FUTURE WATER Kolloquium des Zentrums für Wasser- und Umweltforschung. Jan-Christoph Schlenk (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) erläutert, wie schwer es für die internationale Zusammenarbeit ist, Hygiene und Körperpflege weltweit zu organisieren. Und Mats Leifels (Bochum) erklärt, wie Biosensoren humanpathogene Viren in Oberflächengewässern erkennen. Campus Essen, S03 V00 E59, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 26. November, 20 Uhr
Der Uni-Filmclub zeigt das Kriegsdrama „American Sniper“. Erzählt wird von Chris Kyle (Bradley Cooper), der sich zum erfolgreichsten US-Scharfschützen entwickelt. Das ständige Töten verändert seine Persönlichkeit, wie auch seine Frau feststellt. Der Film basiert auf Kyles Autobiographie und wurde von Clint Eastwood verfilmt. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Freitag, 27. November, 11.15 Uhr
Nanopartikel und Laser sind Thema im CENIDE Science Talk: Das Referat von Prof. Dr. Kyle Daun (Waterloo, Kanada) titelt „Laser-Induced Incandescence Characterization of Synthetic Nanoparticles”. Von Prof. Dr. Thomas Dreier erfährt man etwas über „Passive and Active optical Diagnostics in Nanoparticle Synthesis Reactors“. Campus Duisburg, NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ), Seminarraum 2.42, Carl-Benz-Straße 199.

Freitag, 27. November, 14.15 Uhr
Rätsel wie Sudokus sind populärwissenschaftliches Bindeglied zwischen Alltag und Mathematik. Wie sich auch schwere lösen lassen, zeigt Dr. Burkhard Wald im ZIM-Talk. Campus Duisburg, LE 105, Lotharstraße.

Freitag, 27. November, 20 Uhr
Von Bulgarien zum Kaukasus spielt sich das Klavierduo Annette und Atanas Kareev. Zu hören sind Werke von D. Schostakowitsch, P. Wladigueroff, V. Azarashvili, A. Babajanian/A. Arutiunian und K. Karaev. Campus Essen, Audimax, Segerothstraße/Ecke Grillostraße.

Samstag, 28. November, 10 bis 13 Uhr
Wie funktionieren OP-Techniken am Schweineherzmodell? Zu sehen gibt es außerdem Videos von echten Herz-OPs. Dies sind nur zwei Themen beim Tag der Offenen Tür im Herzzentrum Essen-Huttrop, Herwarthstraße 100, 2. Etage.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487