Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fortbildung für Geschichtslehrer

Verschlungene Pfade

[16.12.2015] Die malerische Landschaft an Niederrhein und Ruhr weckte schon früh Begehrlichkeiten. Und so war diese Region auch immer ein Ort der kriegerischen und politischen Auseinandersetzungen. Wie lokale historische Themen im Geschichtsunterricht heute noch begeistern können, vermittelt eine Fortbildung für Lehrer an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Für die Veranstaltung „Vom Alten Reich zum Norddeutschen Bund – Die Region Niederrhein/Ruhr“ am 15. Februar kann man sich ab sofort anmelden.

Neue Ansichten: In einem Vortrag und vier Workshops werden Beispiele angesprochen, die in den Schulbüchern nicht so stark vertreten sind. Dazu gehören Schwerpunkte wie „Germania und Rheinromantik: Der Weg zum deutschen Nationalstaat in den Künsten“, die „Möglichkeiten selbstständigen Arbeitens im Archiv“ oder „Vom Zeitalter der antinapoleonischen Kriege bis zur Reichsgründung – Turnen und Turner an Rhein und Ruhr“.

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/inkur/
Simone Frank, Tel. 0201/183-6959, simone.frank@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de