Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 30. Mai bis zum 3. Juni

Was ist an der Uni los?

[25.05.2016] Montag, 30. Mai, 14 bis 16 Uhr
Erfolgreiche Menschen werden trotz allem oft kriminell. Dr. Stefan Heißner, Kriminalbeamter a.D., berichtet darüber im Verein Lebenslanges Lernen. Er ist Partner bei Ernst & Young und leitet dort den Bereich Wirtschaftskriminalität für die deutschsprachigen Länder, Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Montag, 30. Mai, 15 bis 16.30 Uhr
Wie Menschen mit dem Klimawandel umgehen, hängt auch davon ab, wie über ihn geredet wird bzw. wurde. Prof. Dr. Willy Viehöver (München) spricht hierzu im Kulturwissenschaftlichem Institut Essen (KWI). Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler, Promovierende und Studierende. Anmeldung: stefan.schweiger@kwi-nrw.de. KWI, Gartensaal, Goethestraße 31.

Montag, 30. Mai, 18.30 Uhr
Sowohl Internet als auch IT-Industrie reguliert in China der Staat. Wie damit die digitale Entwicklung des Landes gesteuert und einheimische Software-Alternativen gezielt gefördert werden, erläutert der Journalist Hauke Gierow beim 1. Essener Wissenschaftssommer. Kooperationspartner der Veranstaltung ist das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 31. Mai, 16 bis 18 Uhr
Die Reime des christlichen ‚Heilsspiegels‘ dienten im Spätmittelalter dazu, Menschen seelisch zu erbauen. Wie seine Paraphrasen aussehen und ob er ein typologisches Bilderbuch darstellt, diskutiert Privatdozent Dr. Martin Schubert (Berlin/Essen) im Mediävistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 31. Mai, 18 Uhr
Lesbische, schwule, bisexuelle und transgender Menschen treten als Gruppe u.a. unter der Abkürzung LGBT auf. Muriel Aichberger betrachtet im Allgemeinen Studierendenausschuss, über welche Symbole die Bewegung verfügt und wie diese in der Öffentlichkeit wirken. Campus Essen, T02 S00 K14, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 31. Mai, 18.15 bis 19.30 Uhr
Was Seelen sind, wie und wo sie existieren, das stellt sich jede Kultur anders vor. Prof. Dr. Manfred Blank präsentiert einige im medizinisch-philosophischen Seminar „Seele, Geist und Vernunft“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 31. Mai, 18.30 Uhr
Gegen Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, positionieren sich seit geraumer Zeit Gruppen wie Pegida und AfD. Die Soziologin und Publizistin Jutta Ditfurth klärt über ihre nationale und völkische Ideologie auf; der Allgemeine Studierendenausschuss hat sie eingeladen. Campus Duisburg, LX 1205, Lotharstraße 55.

Dienstag, 31. Mai, 18.30 Uhr
Der Filmclub Essen zeigt zwei Filme hintereinander. Den Anfang macht der Streifen „Die 5. Welle“, in dem Aliens die Erde angreifen und die Weltbevölkerung drastisch dezimieren. Um den fünften apokalyptischen Schlag zu verhindern, vereinigen sich die Überlebenden Cassie, der mysteriöse Evan, die Scharfschützin Ringer und Ben. Im Anschluss gibt’s den Science Fiction-Film „Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste“. Erzählt wird von Thomas und seinen Freunden, die vor einer finsteren Organisation fliehen und sich einer Widerstandsgruppe anschließen möchten. Aber der Weg ist weit und die Verfolger sind ihnen auf der Spur… Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 5.

Mittwoch, 1. Juni, 10 bis 16 Uhr
Sich mit der Praxis verbinden lassen, das können Studierende bei der Firmenkontaktmesse „ConPract“. 20 Unternehmen stellen sich vor und informieren über Praktika, Nebenjobs und Trainee-Programme. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 1. Juni, 13.15 bis 14 Uhr
Da professionelle Qualifikationen inzwischen (trans-)national bewertet werden, sollte man wissen, wie diese Urteile entstehen. In der Kleinen Form gibt die Soziologin Prof. Dr. Anja Weiß hierüber genauere Auskunft. Campus Essen, Bibliotheksaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 1. Juni, 17.15 Uhr
Was es mit Isolatoren und Supraleitern auf sich hat, erklärt Prof. Dr. Yoichi Ando (Köln) im Physikalischen Kolloquium. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 1. Juni, 17.15 Uhr
Zu Gast bei der Gesellschaft Deutscher Chemiker ist Prof. Dr. Peter Vöhringer (Bonn) mit seinem Vortrag „When Light Strikes Iron: Photochemical Dynamics from Femtoseconds to Second“. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 1. Juni, 18 bis 20 Uhr
Die Art, Räume zu konstruieren, entscheidet mit darüber, was vor Ort gemacht wird, wie die Handlungen gedeutet werden und wie wichtig sie sind . Prof. Dr. Jan Wehrheim geht darauf im Soziologischen Kolloquium genauer ein. Campus Duisburg, LK 051, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 1. Juni, 18 bis 20 Uhr
Um 1800 entstehen neben der Kunst zahlreiche kulturelle Praktiken,; zudem wird anerkannt, dass Menschen ‚unterhalten‘ werden wollen – auch wenn diese Unterscheidung von Kunst und Unterhaltung nicht jedem gefällt… Die Privatdozentin Dr. Hedwig Pompe (Bonn) geht im Literaturwissenschaftlich Kolloquium auf die oftmals polemisch aufgemischten Debatten ein. Campus Essen, Weststadttürme, WST-C02.12, Berliner Platz 6-8.

Mittwoch, 1. Juni, 18 Uhr
Dass es lesbische, schwule, bisexuelle und transgender Menschen gibt, streiten nur wenige ab. Als Bewegung LSBT bemühen sich einige dennoch darum, öffentlich sichtbarer und anerkannt zu werden. Lisa Mense referiert im Allgemeinen Studierendenausschuss zu dem Thema. Campus Essen, R09 S02 B03, Reckhammerweg.

Mittwoch, 1. Juni, 19.30 Uhr
Schlummerten das Osmanische Reich und seine Geschichte lange in Archiven, erleben sie derzeit einen regelrechten Boom. Prof. Dr. Kader Konuk zeigt im Uni-Colleg, wie er über die türkischen Grenzen hinaus vor allem im arabischen Raum zu beobachten ist. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 2. Juni, 12.15 bis 13.45 Uhr
Den transnationalen Wissenstransfer in Arbeitsprozessen betrachtet Prof. Dr. Tao Liu in der Veranstaltung „Global Transnational Sociology – Brown Bag Talks“. Campus Duisburg, LE 736, Forsthausweg.

Donnerstag, 2. Juni, 15.30 Uhr
Welche beruflichen Wege Studierende der Geisteswissenschaften einschlagen können, erfahren sie bei der Veranstaltung „Wegweiser“, die das Mentoring-Team der Fakultät organisiert. Neben Info-Ständen und Diskussionen gibt es u.a. Gespräche mit Gästen aus der Kommunikations- und Verlagsbranche. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 2. Juni, 16 bis 18 Uhr
Michel de Montaigne war zugleich französischer Philosoph, Jurist und Politiker. Der Romanist Prof. Dr. Dietmar Osthus stellt ihn und sein Schaffen in der Ringvorlesung „Religion als Thema der Literatur“ vor. Campus Essen, V13 S03 C34, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 2. Juni, 18 bis 20 Uhr
Was eine utilitaristische Einstellung auszeichnet und welche Bedeutung dann das Leben hat, weiß im Philosophischen Mittelbau-Kolloquium Tatjana Višak (Mannheim). Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Freitag, 3. Juni, 16 Uhr
Flüchtlings- und Asylfragen beherrschen derzeit die Politik. Der CDU-Politiker Armin Laschet besucht zu diesem Thema die Vortragsreihe der NRW School of Governance. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Freitag, 3. Juni, 18 bis 19.30 Uhr
Ob konfuzianische Gedanken und die gesellschaftliche Entwicklung Chinas zusammenpassen, ist Thema bei einer Podiumsdiskussion der Deutschen Konfuzianischen Gesellschaft. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Fakultät für Ostasienwissenschaften der Ruhr-Uni und dem UDE-Institut für Ostasienwissenschaften statt. Campus Duisburg, LE 104, Forsthausweg.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487