Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fachübergreifende UDE-Vorlesungsreihe

Gekommen, um zu bleiben

[25.10.2016] Eine Million Schutzsuchende flüchteten 2015 nach Deutschland. Zunächst waren Fragen der Unterbringung und Versorgung zu klären neben dem in Gang setzen des Asylverfahrens. Jetzt geht es verstärkt darum, wie die Integration in die neue Heimat gelingen kann. Dies thematisiert eine öffentliche Ringvorlesung des Instituts für Optionale Studien (IOS) der Universität Duisburg-Essen (UDE) ab dem 2. November (jeweils mittwochs um 18.15 Uhr in der BRÜCKE am Campus Essen).

Das Referentenspektrum reicht von der Medizin, Philosophie und Bauwissenschaft über die Soziale Arbeit bis hin zur Rechts- und Wirtschaftswissenschaft. Fachlich zeichnet die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW, Birgit Naujoks, für die Reihe verantwortlich.

Im Fokus stehen solche Fragen wie: Welche Herausforderungen haben Flüchtlinge und Aufnahmegesellschaft zu meistern? Wie steht es um die Rahmenbedingungen und Ressourcen? Welche Rolle spielen die unterschiedlichen Akteure in Politik, Aufnahmegesellschaft und Medien?

Terminübersicht:

2.11.: Birgit Naujoks (Flüchtlingsrat NRW) Rechtliche Rahmenbedingungen und Integration - Kohärenz oder Gegensatz?

9.11.: Prof. Dr. Timo Baas (Makroökonomik) Auswirkungen der 'Flüchtlingskrise' auf die deutsche Volkswirtschaft - Möglichkeiten und Grenzen ökonomischer Modelle

23.11.: PD Dr. Dipl.-Psych. Sefik Tagay (Psychotherapie) Die Bedeutung von Flucht und Trauma bei Flüchtlingen

7.12.: Dr. Gaby Reinhard, Julia Raspel M.A. (Soziale Arbeit) Fluchtort Kommune - Sozialräumliche Integration

11.1.: Prof. J. Alexander Schmidt, Marielly Casanova (Bauwissenschaften) Stadt mit sozialen Strategien entwickeln - Urban Development along Social Strategies (zweisprachig)

25.01.: Prof. Dr. Andreas Niederberger (Philosophie) Warum haben wir überhaupt Verpflichtungen gegenüber Flüchtlingen?

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/ios/studium_liberale_e3_vortragsreihen_ausstellungen.php#Integration
Sabine Dittrich, Tel.: 0201/183-2221, ringvo16@uni-due.de

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, beate.kostka@uni-due.de