Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Parlamentarischer Staatssekretär kommt

Regieren in der Einwanderungsgesellschaft

[02.12.2016] Überfüllte Camps, lange Schlangen vor den Sozialbehörden: die rapide steigenden Flüchtlingszahlen setzt die Steuerungsfähigkeit der Politik auf allen Ebenen unter Druck. Sie steht im Spannungsfeld der verwaltungstechnischen Organisation dieser Aufgabe und einer in Teilen skeptischen Bürgerschaft.

Erste Antworten auf diese Fragen liefert das neue Buch „Regieren in der Einwanderungsgesellschaft. Impulse zur Integrationsdebatte aus Sicht der Regierungsforschung“ der NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Herausgeber sind Prof. Christoph Bieber, Prof. Andreas Blätte, Prof. Karl-Rudolf Korte und Dr. Niko Switek.

Öffentlich vorgestellt wird es am kommenden Mittwoch, 7. Dezember, 15 Uhr (Institut für Politikwissenschaft, Uni-Campus Duisburg, Lotharstraße 53, Raum LS 105). Prominenter Gast ist der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Jens Spahn MdB, der kürzlich selbst dazu publizierte ('Ins Offene. Deutschland, Europa und die Flüchtlinge. Die Debatte'). In der anschließenden Diskussion werden die Schwerpunkte, Erkenntnisse und Lösungsansätze der Neuerscheinung diskutiert.

Weitere Informationen:
http://nrwschool.de/de/
Dr. Niko Switek, NRW School of Governance, Tel. 0203 / 379-4550, niko.switek@uni-due.de

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, beate.kostka@uni-due.de