Chancengleichheit in der Karriereförderung

Spielfiguren in verschiedenen Farben aus der Vogelperspektive (Ausschnitt)
© Pixabay

Wissenschaftliche Talente sind so vielfältig wie ihre Forschung

Auf dem wissenschaftlichen Karriereweg gilt es, viele Entscheidungen zu treffen und neue Fähigkeiten zu erlernen. Dieser Weg gestaltet sich für jede:n Wissenschaftler:in ganz individuell. Um den unterschiedlichen Bedarfen gerecht zu werden, sind Aspekte der Chancengleichheit, Vielfalt und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf feste Bestandteile unserer Beratungs-, Informations- und Workshop-Angebote. Dabei legen wir Wert darauf, individuelle Talente zu fördern, transparent zu informieren und den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter Peers zu stärken.

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über ausgewählte Themenschwerpunkte in unseren Angeboten und Links zu Beratungsstellen sowie Netzwerken rund um die Themen Chancengleichheit, Vielfalt und Vereinbarkeit.

Ihre Ansprechpartnerin

Stephanie Sera

Im GC Plus Team ist Stephanie Sera Ihre Ansprechpartnerin rund um Chancengleichheit, Vereinbarkeit und Vielfalt in der Nachwuchsförderung. Frau Sera bietet u.a. eine Karriereberatung und Coachings für Wissenschaftlerinnen an und berät Forschungsverbünde der UDE zu geeigneten Fördermaßnahmen im Bereich Gleichstellung (Gender Consulting).

Ihre Nachricht an Stephanie Sera

Hier finden Sie unsere Angebote zu den Themen:

Angebote für Wissenschaftlerinnen

Mit steigender Karrierestufe sinkt der Anteil an Frauen in der Wissenschaft. Trotz jüngster Fortschritte liegt der Frauenanteil bei Professuren in Deutschland aktuell bei lediglich 26%. Um Wissenschaftlerinnen auf dem Karriereweg zu unterstützen, bieten wir spezifische Formate an:

Englischsprachige Vernetzungsangebote

Internationale Wissenschaftler: innen auf dem Karriereweg stehen oft vor sprachlichen Hürden bei Qualifizierung, Information und Vernetzung. Um ihnen den Zugang zu vereinfachen, planen wir in unseren regelmäßigen Formaten englischsprachige Angebote ein und adressieren die Zielgruppe mit eigens auf sie zugeschnittenen Veranstaltungen.

Für Promovierende:

Für Postdocs:

Erste Generation in der Wissenschaft

Als Erste:r in der Familie zu promovieren, ist oft gleichzeitig ein spannender und ein herausfordernder Schritt. Die Wissenschaft mit ihren eigenen Spielregeln kann zunächst fremd und unüberschaubar wirken. Dennoch gehen immer mehr Erstakademiker:innen in die Forschung. Um sie bei ihren Fragen und Herausforderungen zu unterstützen, bieten wir folgende Formate an:

  • Coaching und Beratung
  • Themenspezifische Veranstaltungen in unseren Programmen

Mental Health

Komplexe Anforderungen und befristete Arbeitsverhältnisse können Wissenschaftler:innen auf dem Karriereweg mental fordern. Damit daraus keine Überforderung entsteht, informieren wir über Strategien und Maßnahmen, um besser mit Stress, Zeit- und Leistungsdruck umzugehen.

  • Coaching und Beratung
  • regelmäßig Workshops in unseren Programmen

GC Plus vernetzt