Tim Rojek M.A.


Postanschrift:
Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Geisteswissenschaften
Institut für Philosophie
45117 Essen

Telefon:[+49] (0)201/183-3874
Fax:[+49] (0)201/183-3479
E-Mail:tim.rojek@uni-duisburg-essen.de
Raum:R12 V04 D81
Sekretariat:Claudia Held

Sprechstunden während des Semesters:
(zu den Sprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit)
Donnerstag, 12.00 - 13.00 Uhr
nur nach Vereinbarung per Mail


Arbeitsgruppe

Forschungsschwerpunkte


► Deutscher Idealismus (insbes. Hegel)
► Praktische Philosophie
► Philosophie der Geistes-/ und Sozialwissenschaften
► Wissenschaftstheorie
► Geschichtsphilosophie

Zurück zum Seitenanfang

Lebenslauf


  • Seit Februar 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Methoden der Geisteswissenschaften" der Fakultät für Geisteswissenschaften

  • 2011 M.A. (Thema der Magisterarbeit: Das Verhältnis der Kategorien Person, Körper und Eigentum in Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts)

  • März 2010 – Februar 2011 Studentische Hilfskraft im Projekt „Methoden der Geisteswissenschaften“ an der Universität Duisburg-Essen.

  • 2005-2011 Studium der Philosophie, Soziologie und Klassischen Literaturwissenschaft an der Universität zu Köln.

Zurück zum Seitenanfang

Aktuelle Lehrveranstaltungen


► Seminar Philosophie der Geistes- und Kulturwissenschaften
► Seminar Ontologie/Metaphysik: Peter F. Strawsons "Individuals. An essay in descriptive metaphysics"

Zurück zum Seitenanfang

Publikationen


Herausgeberschaften:

  • (zusammen mit Dirk Hartmann, Amir Mohseni et al.): Methoden der Geisteswissenschaften. Eine Selbstverständigung. Velbrück Wissenschaft: Weilerswist. 2012

Aufsätze:

  • What is the Foundation of Pettit's Non-Redundant Realism about Group Agents? In: Simon Derpmann/David Schweikard (Hg.): Philip Pettit. Ontos Verlag: Frankfurt. (gemeinsam mit Dominik Düber und Nadine Mooren) [i.V.]
  • Can Kitcher Avoid the Naturalistic Fallacy? In: Marie I. Kaiser/ Ansgar Seide (Eds.): Philip Kitcher. Pragmatic Naturalism. Frankfurt 2013, 61-76. (zusammen mit S. Derpmann, D. Düber, K. Schnieder)

Lexikon- und Handbuchartikel:

  • In: Sturma, Dieter (Hrsg.): Handbuch Bioethik.
    • "Argument der schiefen Ebene" (zusammen mit D. Düber) [Eingereicht]
  • In: Quante, Michael (Hrsg.): Kleines Werklexikon der Philosophie. Kröner Verlag: Stuttgart.
    • "Marcus Tullius Cicero: De re publica", S. 110-112,
    • "Edmund Husserl: Méditations Cartésiennes. Introduction á la phénoménologie",
    • S. 294-296
    • "George Edward Moore: Principia Ethica", S. 405-406

Rezensionen:

  • Helmut Reinalter/ Peter J. Brenner (Hrsg.): Lexikon der Geisteswissenschaften. Sachbegriffe- Disziplinen – Personen, in: Philosophischer Literaturanzeiger 65 (4), 2012, S. 334-338.
  • Aviezer Tucker (Ed.): A Companion to the Philosophy of History and Historiography, in: Philosophischer Literaturanzeiger 64 (1), 2011, S. 80-83

Lehrveranstaltungen:

  • SoSe 2011
    • Seminar. Die Einleitung der Phänomenologie des Geistes (zusammen mit PD Dr. Matthias Wille)

    WS 2011/12
    • Blockseminar. Heinrich Rickert: Kulturwissenschaft und Naturwissenschaft (im Rahmen des Projektes „Methoden der Geisteswissenschaften“; zusammen mit Athena Panteos M.A.)
    • Blockseminar für Doktoranden. Was sind Geisteswissenschaften? (im Rahmen des Projektes „Methoden der Geisteswissenschaften“ in Kooperation mit Dokfor; zusammen mit Athena Panteos M.A.)
    • Seminar. Geschichtsphilosophie zwischen 1781 und 1831

    SoSe 2012
    • Blockseminar. Ernst Cassirer. Zur Logik der Kulturwissenschaften (im Rahmen des Projektes „Methoden der Geisteswissenschaften“; zusammen mit Athena Panteos M.A.)
    • Seminar. Wissenschaftstheorie der Geisteswissenschaften (zusammen mit Athena Panteos M.A.)
    • Seminar. Adorno/Horkheimer. Dialektik der Aufklärung

    WS 2012/13
    • Blockseminar. Hermeneutik als Methode der Geisteswissenschaften (im Rahmen des Projektes „Methoden der Geisteswissenschaften“)
    • Seminar. Hegels Begriff der Natur
    • Seminar. G.H. von Wright: Explanation and Understanding

Organisation und Durchführung von Veranstaltungen:

  • SoSe 2012 und WS 2012/13
    • Organisation und Durchführung des Geisteswissenschaftlichen Kolloquiums "Geist in der Krise? Status und Methoden der Geistes- und Kulturwissenschaften heute
Zurück zum Seitenanfang