Alexandra Graevskaia

Wissenschaftliche MitarbeiterinAlexandra Graevskaia

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur von Prof. Dr. Anja Weiß (seit 07/2021)

Bis 06/2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Qualifikation, zuletzt (2018-2021) im Forschungsprojekt „Migration und Polizei – Auswirkungen der Zuwanderung auf die Organisation und Diversität der deutschen Polizei. Teilprojekt: Personalpolitik und Diversity Management in der Polizei“.

Promotionsprojekt: ‚Interkulturelle Öffnung‘ in der Polizei aus dispositivanalytischer Perspektive (Arbeitstitel)

Kontakt
► Zur Person
► Publikationen
Vorträge
Lehre

Kontakt

CAMPUS DUISBURG

Raum:LE 647
Telefon:(0203) 379 - 1742
E-Mail:alexandra.graevskaia@uni-due.de
Sprechzeiten:Sprechzeiten nach Vereinbarung per Mail.
Zuständiges Sekretariat:Maren Klingler
Hinweis:Postanschrift:
Alexandra Graevskaia
Universität Duisburg Essen
Institut für Soziologie
Raum LE 647
Forsthausweg 2
47057 Duisburg

Zur Person

seit 07/2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie (IfS) der Universität Duisburg-Essen, Lehr- und Forschungseinheit Makrosoziologie und Transnationale Prozesse

10/2020 - 01/2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, Forschungsprojekt: Institutioneller Rassismus in der Polizei. Eine Analyse rassistischer Wissensbestände und ihrer Wirkmächtigkeit“ im Rahmen der Entwicklung und Vorbereitung des „Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors 

seit 02/2019

Promotionsprojekt: ‚Interkulturelle Öffnung‘ in der Polizei aus dispositivanalytischer Perspektive (Arbeitstitel)

09/2018 - 06/2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, Forschungsprojekt: Migration und Polizei – Auswirkungen der Zuwanderung auf die Organisation und Diversität der deutschen Polizei. Teilprojekt: Personalpolitik und Diversity Management in der Polizei

seit 2018

Aktives Mitglied im InZentIM-Nachwuchsnetzwerk

02/2017 - 08/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, Forschungsprojekt: Nachqualifizierung als Strategie vorbeugender Sozialpolitik. Eine Untersuchung zu Angeboten, Nutzung und Entwicklungsmöglichkeiten der akademischen Nach- und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen

08/2016 - 09/2017

Erstellung des Newsletters und Betreuung der Homepage der Sektion „Migration und ethnische Minderheiten“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)

2013 - 2016

MA-Studium der Soziologie (Schwerpunkt: Soziale Ungleichheit, Lebensformen, Geschlecht) an der Universität Duisburg-Essen

10/2015 - 01/2017

Studentische Hilfskraft an der Lehr- und Forschungseinheit Makrosoziologie und transnationale Prozesse von Prof. Dr. Anja Weiß an der Universität Duisburg-Essen

10/2012- 09/2017

Ehrenamtliche wissenschaftliche Mitarbeit im Arbeitskreis „Antiziganismus“ am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung

2009 - 2013

BA-Studium der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen

Publikationen

Forschungsinteressen

  • Migrations- und Rassismusforschung
  • Qualitative Methoden (insb. Kritische Diskursanalyse, Situationsanalyse) 

Graevskaia, Alexandra / Klammer, Ute / Knuth, Matthias (unter Mitarbeit von Burawzew, Elena), 2021: Nachqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen als Strategie vorbeugender Sozialpolitik. In: Klammer, Ute / Brettschneider, Antonio (Hrsg.): Vorbeugende Sozialpolitik. Ergebnisse und Impulse. Frankfurt/Main: Wochenschau Verl., S. 258–264 | Info

Graevskaia, Alexandra / Molapisi, Annelie / Müller, Benedikt / Müller, Nina / Thews, Jan / Behr, Rafael / Brussig, Martin / Vera, Antonio / Weiß, Anja, 2021: Polizei und Migration. Jenseits von Rekrutierung und Weiterbildung. Duisburg: Inst. Arbeit und Qualifikation. IAQ-Report 2021-04| Info | Download

Graevskaia, Alexandra / Müller, Benedikt / Brussig, Martin / Weiß, Anja, 2020: Personalpolitik und Diversity-Management in der Polizei. In: Groß, Hermann / Schmidt, Peter: Empirische Polizeiforschung XXIII. Polizei und Migration 26, S. 297–302 | Info

Klammer, Ute / Graevskaia, Alexandra / Knuth, Matthias, 2020: Wo wenig viel bewirken könnte: Nach- und Weiterbildungsmöglichkeiten für hochqualifizierte Zugewanderte auf dem steinigen Weg in den deutschen Arbeitsmarkt. In: Migration und Soziale Arbeit 42 (3), S. 205–213 | Info

Graevskaia, Alexandra, 2019: „Zigeuner“, in: Gießelmann, Bente / Richterich, Robin / Kerst, Benjamin / Suermann. Lenard / Virchow, Fabian (Hg.): Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe. Schwalbach: Wochenschau Verlag, S. 391-405 (komplett überarbeitete und ergänzte 2. Auflage; 1. Aufl. 2015).

Klammer, Ute / Graevskaia, Alexandra / Knuth, Matthias, 2018: Hochqualifiziert zugewandert – und dann? Angebote, Nutzung und Entwicklungsbedarfe der Nach- und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen. Duisburg: Inst. Arbeit und Qualifikation. IAQ-Report 2018-07| Info | Download

Graevskaia, Alexandra / Klammer, Ute / Knuth, Matthias, 2018: Nachqualifizierung als Strategie vorbeugender Sozialpolitik. Eine Untersuchung zu Angeboten, Nutzung und Entwicklungsmöglichkeiten der akademischen Nach- und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen. Düsseldorf: FGW. FGW-Impuls Vorbeugende Sozialpolitik 12| Info | Download

Graevskaia, Alexandra / Klammer, Ute / Knuth, Matthias, 2018: Nachqualifizierung als Strategie vorbeugender Sozialpolitik. Eine Untersuchung zu Angeboten, Nutzung und Entwicklungsmöglichkeiten der akademischen Nach- und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen. Düsseldorf: FGW. FGW-Studie Vorbeugende Sozialpolitik 12| Info | Download

AK Antiziganismus (Hg.), 2015: Stimmungsmache. Extreme Rechte und antiziganistische Stimmungsmache. Analyse und Gefahreneinschätzung am Beispiel Duisburg | Info | Download

Graevskaia, Alexandra, 2014: Diskurse über Sinti und Roma in den Medien, in: Milena Detzner / Ansgar Drücker / Barbara Manthe (Hg.): Antiziganismus – Rassistische Stereotype und Diskriminierung von Sinti und Roma. Grundlagen für eine Bildungsarbeit gegen Antiziganismus. Herausgegeben im Auftrag des IDA e.V., Düsseldorf: Eigenverlag, S. 18-20.

Graevskaia, Alexandra, 2013: „Die machen unser schönes Viertel kaputt“ – Rassismus und Antiziganismus am Beispiel Duisburg, in: DISS-Journal Nr. 25, S. 4-6. | Lesen

Graevskaia, Alexandra, 2013: „Die machen unser schönes Viertel kaputt“ – Rassismus und Antiziganismus am Beispiel Duisburg, in: Kellershohn, Helmut / Paul, Jobst (Hg.): Der Kampf um Räume: Neoliberale und extrem rechte Konzepte von Hegemonie und Expansion. Münster: Unrast, S. 75-111 | Info

Vorträge

2021

Alexandra Graevskaia: Interkulturelle Öffnung in der Polizei aus dispositivanalytischer Perspektive am Beispiel der Bewertung von Sprachkenntnissen. Panel II: Institutionen im Wandel: Exklusion, Grenzziehung, oder Veränderung? DeZIM-Nachwuchstagung 14-15.10.2021. Digital, 14.10.2021.

2020

Alexandra Graevskaia: Interkulturelle Öffnung in der Polizei – Wege zu einer Dispositivanalyse. Soziologisches Kolloquium Wintersemester 2020/2021, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, 18.11.2020

Prof. Dr. Martin Brussig, Alexandra Graevskaia, Benedikt Müller, Anja Weiß: Kulturlotsen oder Alleskönner? Das Ideal polizeilicher Personalarbeit im migrationsbedingten Wandel. Ad Hoc Gruppe "Organisationen unter Spannung: Migration, Diversität und organisationaler Wandel". 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Berlin, 14 – 24.09.2020. Digital, 22.09.2020

2019

Alexandra Graevskaia: Das Dispositiv ‚interkultureller Kompetenz‘ in der Polizei. Forschungskonzept und erste Analyseergebnisse. 2. DeZIM-Nachwuchstagung – Nachwuchskonferenz der Integrations- und Migrationsforschung, 17.–19. Juli 2019, Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, 17.07.2019

Alexandra Graevskaia, Benedikt Müller, Prof. Dr. Martin Brussig, Anja Weiß: Diversity Management in der Personalarbeit der deutschen Polizei. Posterpräsentation. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Polizeiforschung XXIII – "Polizei und Migration", 4–6. Juli 2019, Wien, 05.07.2019

2018

Prof. Dr. Ute Klammer, Alexandra Graevskaia: Angebote, Nutzung und Entwicklungsmöglichkeiten der akademischen Nach- und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen. NRW-Dialogforum 2018 "Zusammenhalt in der digitalisierten Gesellschaft". 29. und 30. Oktober, Düsseldorf, 29.10.2018

Alexandra Graevskaia: Angebote, Nutzung und Entwicklungsmöglichkeiten der akademischen Nach- und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen. Hochqualifiziert zugewandert – und dann? Weiterqualifizierungsprogramme für zugewanderte Akademiker_innen auf dem Prüfstand, Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, 04.07.2018

Alexandra Graevskaia: Angebote, Nutzung und Entwicklungsmöglichkeiten der akademischen Nach- und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen. Erste Forschungsergebnisse aus dem Projekt. Zweites Vernetzungstreffen der Projektnehmer_innen des Themenbereichs „Vorbeugende Sozialpolitik“ des Forschungsinstituts für gesellschaftliche Weiterentwicklung, Düsseldorf, 01.02.2018

2017

Möglichkeiten und Nutzungsweisen der Nach-und Weiterqualifizierung zugewanderter Akademiker_innen. Erste Forschungsergebnisse aus dem Projekt „Nachqualifizierung als Strategie vorbeugender Sozialpolitik“, Essen, 13.12.2017 (Veranstaltung der Clearingstelle für Geflüchtete in der Stadtbibliothek Essen)

Nachqualifizierung als Strategie vorbeugender Sozialpolitik. Untersuchung zu Angeboten, Nutzung und Entwicklungsmöglichkeiten der akademischen Nach-und Weiterqualifizierung zugewandter Akademiker_innen. Erstes Vernetzungstreffen der Projektnehmer_innen des Themenbereichs „Vorbeugende Sozialpolitik“ des Forschungsinstituts für gesellschaftliche Weiterentwicklung, Düsseldorf, 15.03.201

2016

Martin Dietzsch / Alexandra Graevskaia: Extreme Rechte und antiziganistische Stimmungsmache in Duisburg, Tagung Stimmungsmache gegen Roma – Das Beispiel Duisburg, organisiert vom Arbeitskreis Antiziganismus des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung, der Gesellschaft für Antiziganismusforschung e.V. (GfA) und der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW., Planerladen Dortmund, 12.03.2016

2015

Alexandra Graevskaia: Antiziganismus und seine Reproduktion durch Medien, Polizei & Lokal-Politik am Beispiel Duisburg, Vortrag bei der VHS in Kooperation mit dem Integrationsrat der Stadt Schwerte im Rahmen der internationalen Woche gegen Rassismus. Volkshochschule Schwerte, 26.03.2015

2014

Alexandra Graevskaia: Antiziganismus in Duisburg als Antriebsmotor für die extreme Rechte, Vortrag auf dem Herbsttreffen der Gesellschaft für Antiziganismusforschung e.V. (GfA). Berlin, 08.11.2014

Alexandra Graevskaia: Ressentiments gegenüber Neubürger_innen aus den neuen EU-Ländern, Workshop auf der Tagung „Sprache schafft Wirklichkeit “ der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus und des AntiDiskriminierungsBüro Köln / Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V., NS-Dokumentationszentrum Köln, 06.11.2014

Alexandra Graevskaia: Antiziganismus am Beispiel Duisburg, Vortrag beim Gesprächskreis Migration der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Duisburg, 26.09.2014

Alexandra Graevskaia: Antiziganismus in der deutschen Öffentlichkeit: Die aktuelle Debatte um Flucht und Migration aus Südosteuropa, Vortrag auf der 5. Tagung der mobilen Beratungen gegen Rechtsextremismus in NRW: “Dagegen! Und dann…?!” Zwischen „Willkommenskultur“, Selbstbehauptung und Protest: Perspektiven der Auseinandersetzung mit rassistischen Kampagnen gegen Migration in NRW, Bochum, 14.06.2014

Alexandra Graevskaia: Rassismus und Rechtspopulismus am Beispiel Duisburg, Vortrag im Rahmen der „Spätschicht“-Veranstaltungsreihe der DGB-Jugend Duisburg-Niederrhein, DGB-Haus Duisburg, 29.04.2014

Alexandra Graevskaia: Rassistische Diskurse um Zuwanderung aus Südosteuropa am Beispiel Duisburg, Themenforum auf der Fachtagung „Zuwanderung und Antiziganismus. Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven“ des Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus/ Neonazismus (FORENA) der FH Düsseldorf, 04.04.2014

Alexandra Graevskaia: Rassismus und Antiziganismus im Zuwanderungsdiskurs am Beispiel Duisburg, Vortrag bei der DGB Jugend Mülheim-Essen-Oberhausen im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus, DGB-Haus Essen, 20.03.2014

Alexandra Graevskaia: Diskursanalyse der Presseberichterstattung in Duisburg zur Zuwanderung von Neu-Duisburger_innen aus Südosteuropa, Vortrag im Rahmen der Vorstellung der Handreichung „Roma – Entrechtet, verfolgt, diskriminiert – Faktencheck“ zum internationalen Anti-Rassismus-Tag, organisiert von der internationalen Initiative Hochfeld und ARIC-NRW e.V., Duisburg, 20.03.2014

2013

Alexandra Graevskaia: Rassistische Diskussionen um Zuwanderung aus Südosteuropa am Bsp. Duisburg. Vortrag beim Arbeitskreis Ruhr gegen rechtsextreme Tendenzen bei Jugendlichen, Dortmund, 08.10.2013.

Alexandra Graevskaia: Geschichte und Gegenwart des Antiziganismus, Vortrag im Jugendzentrum St. Peter in Duisburg-Bergheim, Duisburg,13.03.2013

2012

Alexandra Graevskaia: „Die machen unser schönes Viertel kaputt“ – Rassismus und Antiziganismus am Beispiel Duisburg, Vortrag beim 25. DISS-Colloquium („Umkämpfte Räume: Neoliberale und extrem rechte Konzepte von Hegemonie und Expansion“), 16.-18.11.2012, Frankenwarte Würzburg, 17.11.2012

Lehre

WS 2021/22 – Seminar „Rassismus in der postmigrantischen Gesellschaft“ (BA-Lehramt Sozialwissenschaften) [LSF]

WS 2016/17 – Tutorium zur Vorlesung „Grundlagen der Soziologie“ (BA-Soziologie)

WS 2015/16 – Tutorium zur Vorlesung „Grundlagen der Soziologie“ (BA-Soziologie)

WS 2014/15 – Übung zur Vorlesung „Qualitative Methoden“ (BA-Soziologie)

WS 2013/14 – Tutorium zur Vorlesung „Grundlagen der Soziologie“ (BA-Soziologie)

WS 2012/13 – Tutorium zur Vorlesung „Grundlagen der Soziologie“ (BA-Soziologie)