Meldungen aus der UDE

GC Plus Logo auf Schmuckbild
© Tim Gouw - unsplash.com/Montage: UDE/GC Plus

Angebote des GC Plus im Sommersemester

Von Promotion bis Juniorprofessur

  • von Ulrike Eichweber
  • 13.04.2022

Um zu Promovieren und erfolgreich ins Berufsleben zu starten, ist mehr nötig als Fachwissen. Wichtig sind auch Schlüsselkompetenzen und Netzwerke. Das aktuelle Programm des Graduate Center (GC) Plus der UDE bietet Promovierenden und Postdocs der Uni deshalb überfachlichen Trainings, Beratungen und Infoveranstaltungen, die auf eine Karriere innerhalb und jenseits der Wissenschaft vorbereiten.

Die Angebote in Sommersemester:

Unterstützung während der Promotion
Sei es das Schreiben von wissenschaftlichen Beiträgen, die Präsentation der Forschungsergebnisse auf einer Tagung oder ein gutes Zeitmanagement – all das ist in der Promotionsphase wichtig und lässt sich trainieren: In der Reihe (Home) Training Days (monatliche Workshops).

In Kooperation mit der UB organisiert das GC Plaus die Publication Days. In kompakten Vorträgen vermitteln Expert:innen u.a. Informationen zum Forschungsdatenmanagement, zu Open-Access-Verfahren oder zur Veröffentlichung der Dissertation.

Wie kommt Wissen in die Politik? Wie werden wissenschaftliche Erkenntnisse umgesetzt? Das können Promovierende beim diesjährigen Dialogue der Research Academy Ruhr erfahren. Am 30. Mai können sie mit dem Staatssekretär im NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft, Dr. Dirk Günnewig, ins Gespräch zu kommen.

Ein komplett englischsprachiges Workshop-Programm bietet die GC Plus Summer School vom 22. bis 26. August. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an internationale Promovierende, die aktuell an der UDE forschen. Das Programm wird Anfang Juli veröffentlicht.  

Workshops und Vernetzung für Postdocs
Die drei UA Ruhr-Universitäten bieten in der Research Academy Ruhr ein gemeinsames Workshop-Programm für Postdocs an. Themen im Sommersemester sind z.B. „Career paths for international postdocs“ (25./26. Juli), „Gespräche gekonnt, gelassen und souverän führen“ (10./11. Mai), „Science Communication, Outreach, and Public Engagement“ (7./8. September) oder „Schreiben von erfolgreichen Forschungsanträgen für DFG-Förderlinien“ (im September). Das gesamte Programm gibt es unter: www.research-academy-ruhr.de/postdoc.

Der Sommerabend für Postdocs findet in diesem Jahr am 24. Juni an der Ruhr-Universität Bochum statt. Dieses Event der Research Academy Ruhr lädt dazu ein, in lockerer Atmosphäre mit Kolleg:innen der UA Ruhr-Universitäten ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Details werden Ende April bekanntgegeben.

Auf dem Weg zur Professur
Für promovierte Wissenschaftler:innen, die bereits eine Nachwuchsgruppe leiten, eine Juniorprofessur haben oder kurz vor der Habilitation stehen, bietet die Research Academy Ruhr das CoachingPLUS Programm. Es kombiniert Seminare in kleinen Gruppen und Einzelcoachings. Die Themen in diesem Semester sind: „Wirksame Gestaltung der eigenen Professur“ (29. April) und „Training Berufungsverfahren“ (8./9. September).

Beratung und Coaching
Bei Fragen rund um den Promotionsprozess, zur Karriereplanung oder zu Herausforderungen während der Promotion bzw. in der Postdoc-Phase bietet das GC Plus-Team laufend individuelle Beratung und Coachings an.

Informationen zu allen Angeboten:
https://www.uni-due.de/gcplus/de/ (deutsch)
https://www.uni-due.de/gcplus/en/ (englisch)

Zurück