Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Bildungsstreik an der Uni

Audimax-Besetzung in Duisburg und Essen

[10.11.2009] Seit heute (10.11.) sind die beiden größten Hörsäle an der Universität Duisburg-Essen mit insgesamt rund 1.500 Plätzen, das Audimax an den jeweiligen Uni-Campi, besetzt. Circa 300 Studierende beteiligen sich zurzeit am Duisburger Campus an den Protestaktionen, in Essen sollen weniger Studierende eingebunden sein.

Ausgangspunkt war eine Vollversammlung, zu der der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) für 12 Uhr unter dem Motto „Wessen Unis? Unsere Unis“ eingeladen hatte. Zahlreiche Studierende nutzten die Gelegenheit, ihren persönlichen Unmut über ihre Studienbedingungen kundzutun. Kritisiert wurden insbesondere die Studiengebühren, das Bachelor-/Mastersystem, Überfüllungsmissstände und zu geringe demokratische Mitbestimmung.

Zu einer ersten Diskussion mit dem Plenum am Duisburger Campus stellten sich heute (10.11.) Rektor Prof. Ulrich Radtke, der Prorektor für Lehre und Studium Prof. Dr. Franz Bosbach, sowie der Dekan der Gesellschaftswissenschaften, Prof. Dr. Gerhard Bäcker. Sie nahmen zu den aufgeworfenen Fragen zunächst grundsätzlich Stellung und boten an, sich für die dargestellten Einzelfall-Probleme persönlich einzusetzen. Außerdem soll das begonnene Gespräch mit den Studierenden möglichst campusübergreifend weiter fortgesetzt werden, Termin: morgen (11.11.) zwischen 16 und 18 Uhr, voraussichtlich im Audimax am Duisburger Campus.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de