Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Willy-Hager-Medaille 2010

Prof. Dr. Rolf Gimbel

[11.05.2010] Für seine besonderen Verdienste vor allem bei der Fortentwicklung von Filter- und Membrantechniken, die bei der Aufbereitung von Trinkwässern eine weitgehende Partikelentfernung ermöglichen, erhält Prof. Dr. Rolf Gimbel, Leiter des Fachgebiets Verfahrenstechnik / Wassertechnik an der Universität Duisburg-Essen (UDE), die Willy-Hager-Medaille 2010.

Die renommierte Auszeichnung wird alle drei Jahre von der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie DECHEMA vergeben und ist mit 15.000 Euro dotiert. Die Urkunde sowie Medaille in Gold wird am 16. Juni im Rahmen eines DECHEMA-Festkolloquiums überreicht. Prof. Gimbel: „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Sie bestätigt von fachkundiger Seite meine besonderen Arbeitsmöglichkeiten in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der UDE sowie am Mülheimer An-Institut der Uni, dem IWW Zentrum Wasser.“

Weitere Informationen: Prof. Dr. Rolf Gimbel, Tel. 0203/379-2864, rolf.gimbel@uni-due.de
Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430