Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Wissenschaftler ist Vorsitzender in Normungsgremium

E-Learning-Standards im Blick

[15.07.2010] Christian M. Stracke, Wirtschaftsinformatiker an der UDE, ist neuer Vorsitzender des Europäischen Normungskomitees für E-Learning (CEN TC 353). Er tritt damit die Nachfolge von Mike Collett aus Großbritannien an, der die Kommission maßgeblich aufbaute.

Das 2007 gegründete E-Learning-Komitee befasst sich mit der Gestaltung und Weiterentwicklung von EU-weiten Standards der Informations- und Kommunikationstechnologie, die in der Aus- und Weiterbildung angewendet werden. „Ende des Jahres werden die EU-Normen die nationalen Richtlinien ablösen, so dass sich dann künftig weltweit zum Beispiel Studienangebote gut vergleichen lassen“, sagt Stracke. „Unser Ziel ist es, die inhaltlichen und technischen Standards so zu harmonisieren, dass ein solcher Vergleich ganz einfach online funktioniert.“

Weitere Informationen: Christian M. Stracke, christian.stracke@icb.uni-due.de

Redaktion: Gisa Engelbrecht, Tel. 0203/379-1487